Wir über uns
Startseite
Geschichte
Konzeption des Hauses
Anfahrtsweg
Eindrücke vom Haus
Kontakt
Qualitätsmanagement
& Zertifizierung

Pflege & Betreuung
Unterkunft
Unsere Zimmer
Verpflegung
Kulturelle &
religiöse Angebote

Sonstige Auswahl
Aktuelles
Snoezelen
Stellenangebote
Downloads
Links
Suchen
Impressum





  Archiv
 

Unser Archiv bietet Ihnen die Möglichkeit ältere Berichte und Informationen
rund zu Veranstaltungen rund um das Josefsheim nachzulesen.

„Clownvisite“ im Josefsheim

- Umgang mit dementen Bewohnern aus bewegungs- und
humortherapeutischer Sicht-„Klara Kloß“ ( Frau Monika Westermann) ist seit November 2012
ein fester Bestandteil des therapeutischen Angebotes in unserer Einrichtung. Es geht bei diesem Konzept nicht um Selbstdarstellung, sondern darum, den Menschen etwas zu geben –Empathie und Respekt für Privatsphäre, Würde und Persönlichkeit stehen dabei im Vordergrund.

Mal ist sie bunt, fröhlich und übermütig – manchmal aber auch
leise oder behutsam. Besonders dementiell veränderte Menschen oder Menschen mit
Altersdepressionen erhalten durch den Clown emotionale Unterstützung und neue
Möglichkeiten der Kommunikation und sozialen Reaktion.

Alle Jahre wieder - der Nikolaus kommt

Wir danken allen Helfern, insbesondere den Ehrenamtlichen und Herrn Manfred Betz („alias Nikolaus“) für das erneut sehr gute Gelingen unserer diesjährigen Nikolausfeier.

„Dankeschön- Feier“ für Mitarbeiter

Als Dankeschön für die sehr gute Zusammenarbeit und das sehr gute Ergebnis der diesjährigen MDK- Prüfung gab es ein vorzügliches 3- Gänge Menü, zubereitet von unserer Hauptküche des Elisabeth- Krankenhauses, für unsere Mitarbeiter.

Die schauspielerischen Fähigkeiten einzelner Mitarbeiter bei einer frei interpretierten Version des Märchens „Aschenputtel“ bereitete viel Freude.

Gute Gespräche bei sommerlichen Temperaturen und leckerem Gegrillten

Beim diesjährigen Angehörigengrillen stimmten nicht nur der Appetit und die Stimmung, auch das Wetter spielte mit.

Der Sommer der ( bisher) keiner war- trotzdem ein gelungenes Fest

Leider hatten wir beim diesjährigen Sommerfest erneut kein Glück mit dem Wetter- dieses tat jedoch der guten Stimmung keinen Abbruch.

Die Bewohner formulierten ihre Wünsche für die Zukunft auf einer Karte und diese wurden gen Himmel gesendet. Ob auch der Wunsch nach besserem Wetter dabei war wird sich beim nächsten Sommerfest zeigen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern und allen Akteuren für die tatkräftige Unterstützung.

Mehr Miteinander

Zur Intensivierung der bereits bestehenden, guten Zusammenarbeit zwischen Angehörigen und Mitarbeitern unserer Einrichtung findet regelmäßig ein Angehörigenfrühstück statt.
In aufgelockerter Runde bietet sich die Möglichkeit eines regen Austausches über gegenseitige Wünsche und Erwartungen zum Wohle unserer Bewohner.

Zirkusluft geschnuppert

Der Kinderzirkus „Martinelli“ begeisterte unsere Bewohner bei einer Vorführung im Pfarrheim der St. Barbara- Kirche. Seit zwei Jahren gibt es an der Grundschule an der Wanner Straße in Bulmke-Hüllen eine Zirkus AG. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Im Namen unserer Bewohner ein herzliches Dankeschön an die kleinen „Rastellies“.

Je „oller- je doller“

bei unserer diesjährigen Karnevalsfeier wurde wieder kräftig geschunkelt und gesungen.
Vielen Dank allen Helfern und Akteuren, die dieses närrische Treiben bewirkt haben.

Begrüßung des neuen Jahres

- standesgemäß feierten unsere Bewohner den Jahreswechsel.

Zur Einstimmung auf einen lustigen Abend wurde das bekannte „Dinner for one“ gezeigt.
Anschließend folgte die ein oder andere Tanzeinlage.

Wir wünschen ein gutes und gesundes Jahr 2012.

„Alle Jahre wieder…“ -

der Erler Männergesangsverein besucht das Josefsheim seit nunmehr cirka 60 Jahren jeweils zum 4. Advent und sorgt durch eine Auswahl vorweihnachtlicher Lieder für eine stimmungsvolle Einstimmung auf das kommende Weihnachtsfest.
Wir danken für die Treue.

Der Kirchenchor St. Barbara ..

.. stimmte unsere Bewohner auf die kommende Weihnachtszeit festlich ein.

Vielen Dank dafür.


Martinsfeier im Josefsheim ..

.. bei frischen Reibeplätzchen, einem wärmenden Lagerfeuer und wohlriechendem und wohlschmeckendem Glühwein ließen es sich die Bewohner unserer Einrichtung so richtig gut gehen.

Vielen Dank den Helfern- besonders Frau Angelika Schroer, Mitarbeiterin der Hauptküche des Elisabeth- Krankenhauses, die sich erneut um das leibliche Wohl unserer Bewohner kümmerte.

Oktoberfest im Josefsheim-

ein ausgefallenes Rahmenprogramm ( u.a. Jodel und Schuhplattlerwettbewerb) gehörten ebenso wie Schmalzstullen und Salzbrezel dazu.

Die Priese Schnupftabak war jedoch nicht jedermanns Sache.

Die ZWAR ((Zwischen Arbeit und Ruhestand) - Gruppe Erle ..

.. hat sich zur Aufgabe gemacht, ältere Damen und Herren sowie Demenzkranke aktiv aus ihrer krankheitsbedingten „Isolation“ herauszuholen. Durch das Projekt „Gelsenkirchener Bilder“ soll erreicht werden, dass die betreffenden Personen, durch Erinnerungen, an Vergangenem, sich austauschen und somit in`s Gespräch kommen. Zudem soll dieses Projekt ein kleines Gehirntraining sein.

Die Mitglieder der ZWAR- Gruppe haben im Rahmen eines Computerkurses mehrere DVD´s erstellt mit Fotoinhalten u.a. bekannter Gelsenkirchener Bauwerke, Berufe, Mode, Fahrzeuge seit dem Jahrhundertwechsel bis heute.

Diese Fotos sollen interessierten Pflegeheimen kostenlos als Datei zu Verfügung gestellt werden um auch in diesen Einrichtungen die sehenswerten Motive den Bewohnern zu präsentieren.

„Jeder Hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf Wertschätzung, Austausch mit anderen Menschen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“ heißt es in Artikel 6 der „Charta der Rechte Hilfe- und pflegebedürftiger Menschen“. Dazu möchte die ZWAR- Gruppe Erle durch dieses Projekt ihren Beitrag leisten.

Der Impulstermin fand am 28.09.2011 im Alten- und Pflegeheim St. Josef in Gelsenkirchen- Erle statt. Herr Gerhard Kitza, ZWAR- Gruppe Erle, bereicherte die Fotopräsentation durch zu den jeweiligen Fotos passende Geschichten und auch Anekdoten. Die Bewohner des Alten- und Pflegeheims St. Josef fanden sich dadurch in einer altbekannten und vertrauten Vergangenheit zurückversetzt.

Wir danken herzlich der ZWAR- Gruppe Erle für ihr Engagement.

Im Namen der Einrichtung
Jörg Rademacher
Einrichtungsleitung Alten- und Pflegeheim St. Josef

Grillabend für die Angehörigen

Bei gutem Wetter, „lecker Würstken“ und guter Laune trafen wir uns auch in diesem Jahr zu unserem Grillabend für Angehörige um für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu danken.

Budenfest 2011 im Kinder und Jugendhaus St. Elisabeth

Auch in diesem Jahr veranstaltete das Kinder – und Jugendhaus sein traditionsreiches Budenfest.

Bei gutem Essen und einem rechhaltigem Programm erlebten unsere Bewohner kurzweilige Stunden.

Vielen Dank dem Team des Kinder- und Jugendhauses für den schönen Tag.

Wir gratulieren Frau Anna Stein

Frau Anna Stein ist mit 102 Jahren die „erfahrenste Dame“ unseres Josefsheims.

Dank Gottes Gnade, der guten Pflege und Betreuung konnte Frau Stein diesen Ehrentag im Kreise der Angehörigen und Mitarbeiter des Wohnbereiches Barbara feiern.

Wir wünschen Frau Stein weiterhin Gesundheit und Lebensfreude.

Wallfahrt zum Annaberg

Unsere Bewohner besuchten bei schönem Wetter die Wallfahrtskapelle auf dem Halterner Sankt Annaberg (74,5 m. über dem Meeresspiegel).
Erinnerungen an frühere Wallfahrten wurden wach.

Bei Kaffee und Kuchen wurden noch interessante Gespräche geführt.

Gute Laune - gigantische Stimmung

Bei unserem diesjährigen Maifest sorgte wieder einmal ein vielseitiges Programm für einen unvergesslichen Nachmittag.

Antonio Lang, mit seinem überragenden Charme und Witz, verzauberte unsere Bewohner.
Besonderer Dank an unsere Ehrenamtlichen und die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes.

„Gut beraten ins Alter“

Das Josefsheim ist eine der Außenstellen im Seniorennetz der Stadt Gelsenkirchen.

Dienstags von 15:00 bis 17:00 Uhr können sich die älteren Mitbürger ortsnah angemessene Beratung und Hilfe einholen.

Weitere Informationen unter :

http://www.seniorennetz-ge.de/images/stories/pdf/ProspektAussenstellen_21x21.pdf

Außenstelle Infocenter Seniorennetz

Mit Behinderung leben- und begeistern

Ein Tanzpaar der Rollstuhltanzgruppe des Essener Sportvereins MTG Horst 1881 e.V. bewies, dass trotz körperlicher Einschränkungen besondere Leistungen möglich sind.
Zu dem Programm gehörte unter anderem Walzer, aber auch ein flotter Samba.
Die anwesenden Bewohner dankten mit viel Applaus.

Die gute, alte Zeit

Unsere Bewohner besuchten das Museum des Umspannwerks in Recklinghausen.
Gegenstände von Damals erinnerten an die schwere Hausarbeit.
Eine unvergessliche Zeitreise mit Widerholungswert.

Wir sagen Danke, für 19 Jahre unermüdlichen Einsatz.

Am 29.03.2011 verabschiedeten wir Frau Barbara Klimmek in den wohlverdienten
(Un-) Ruhestand. Mit Frau Klimmek verlieren wir eine sehr geschätzte und liebgewordene Mitarbeiterin und Leitungskraft. Durch einen hohen Grad an Fach- und Sozialkompetenz prägte sie maßgeblich die Atmosphäre in unserem Alten- und Pflegeheim.

Wir wünschen ihr für die Zukunft Gesundheit, Glück und viele schöne gemeinsame Reisen mit dem Ehemann.

Danke für alles.

„Westfälische Runde“ im Josefsheim

während die Herren in geselliger Runde am Josefstammtisch in unserer Cafeteria teilnahmen genossen die Damen in der Tagesstätte ein Kammerkonzert der besonderen Art.

Drei ehrenamtliche Musiker unterhielten mit bekannten Weisen, die zum Mitsingen einluden.
Da die Resonanz sehr positiv war werden die Musiker in regelmäßigen Abständen für unsere Bewohner musizieren.

Vielen Dank an Herrn Helmut Göllner, Herrn Rudolf Hess und Herrn Georg Krüger.

Die bei unseren Bewohnern beliebte „Josefswelle“ wird reaktiviert

Nachdem Herr Rudolf Stürzenbecher annähernd 10 Jahre die beliebte Hausfunksendung leitete, übernimmt ab dem 01.03.2011 Herr Hermann Hüing, Angehöriger einer Bewohnerin, die Nachfolge.

Wir danken Herrn Stürzenbecher für die jahrelange Treue und wünschen Herrn Hüing viel Freude bei der Gestaltung der Sendung.

Stammtisch im Josefsheim-

als Reaktion auf die Rückmeldung einzelner, männlicher Angehöriger wird unser „Josefsstammtisch“ ins Leben gerufen. Diese äußerten, dass sie, wenn, sie abends ihre in unserer Einrichtung lebenden Ehefrauen verabschieden und nach Hause gehen, allein zu Hause seien. Zudem haben sie teilweise keinerlei sozialen Kontakte mehr.

Jeden Dienstag, von 18:30- 20:30 Uhr besteht die Möglichkeit, sich in geselliger Runde auszutauschen oder gemeinsam mit unseren männlichen Bewohnern Karten oder andere Gesellschaftsspiele zu spielen.

Weitere Informationen erhalten Sie von Frau Klimmek (Pflegedienstleitung) und Herrn Rademacher (Einrichtungsleitung).


Die Schankwirtschaft im damaligen Josefsheim :
Hinter der Theke als Wirt Heinrich Lindemann

„Schweinerei“ im Altenheim

Unsere Bewohner erhielten heute tierischen Besuch.

Das Therapieschwein „Felix“, Assistent des Erler Physiotherapeuten Daan Vermeulen, war zu Gast und weckte Erinnerungen verschiedener Art.

Einzelne Bewohner erinnerten sich an die eigene Tierhaltung in der Vergangenheit- andere erwähnten den Zusammenhang zu leckeren Schinken und Grünkohl mit Speck.

Jedoch kein Grund zur Besorgnis- Felix verließ uns nach getaner Arbeit unversehrt- wird aber in der nächsten Zeit Gesprächsthema Nummer 1 sein.

Siehe dazu auch den Artikel bei DER WESTEN :

http://www.derwesten.de/video/im-westen/gelsenkirchen/Schwein-gehabt-id3955046.html

Die angenehmen Seiten des Herbstes

Bei leckerem Flammkuchen und einem guten Glas Wein genossen unsere Bewohner das diesjährige Weinfest. Ein ansprechendes Programm und die Wahl einer Bewohnerin zur Weinkönigin 2010 rundeten den Abend ab.

Erntedankfest

Unsere Bewohner besuchten den Erntedankteppich in der Kirche St. Maria Heimsuchung in Herten-Langenbochum und bestaunten das Gesamtbild und den Aufwand, der mit der Erstellung verbunden ist.

Beim anschließenden Kaffeetrinken wurden die Eindrücke verarbeitet.

Keine Angst vor großen Tieren

Bei spätsömmerlichem Wetter verbrachten unsere Bewohner einen schönen und kurzweiligen Tag in der „ZOOM- Erlebniswelt“. Besonders angetan waren unsere Bewohner von dem vor kurzem geborenen Eselfohlen, das sie am liebsten mitgenommen hätten.

Raus aus dem Alltag- auf geht’s nach Soest

Der diesjährige Mitarbeiterausflug führte diesmal bei gutem Wetter und guter Stimmung in die schöne Stadt Soest. Nach einer interessanten Besichtigung der Altstadt und schöner Kirchen gab es Stärkung in einer kleinen Gaststätte mit eigener Kleinbrauerei. Die Zeit zum bummeln und einkaufen wurde ausgiebig genutzt. Einen herzlichen Dank gebührt Frau Ursula Roosen, die sich auch diesmal für die Planung dieses gelungenen Ausflugs bereit erklärt hatte.

Nicht nur die Sonne strahlte ..

.. bei dem diesjährigen Sommerfest trugen sommerliche Temperaturen und die Hilfe der Haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter und der übrigen Akteure dazu bei, dass man wahrlich von einem gelungenen Fest sprechen kann.
Vielen Dank an alle Beteiligten.

Viel Freude beim „ Tag des Liedes“

Der Kirchenchor von St. Barbara war am sogenannten „ Day of Song“ im Rahmen der Revierhauptstadt 2010 in unserem Hause zu Gast.

Bei traumhaftem Wetter genossen unsere Bewohner die Stimmgewalt und Melodie der sehr gut ausgewählten Lieder.

Vielen Dank dafür.

Grandioser Auftritt- im wahrsten Sinne des Wortes

Der an, wie er selbst sagt, „Gigantomanie“ nicht leidende Antonio Lang stattete unseren Bewohnern an unserem Markttag einen Besuch ab.

Das Altvertraute wiederentdecken

Bekannte alte Motive aus Gelsenkirchen verschönern die Wohnbereiche.

Im Eingangsbereich lädt Schloss Berge zum Verweilen ein. Sie können durch die „Luziagasse“ in Alt- Buer schlendern. Die St. Barbara Kirche ist in der Cafeteria zu bestaunen.

Neugierig geworden? - Besuchen Sie uns doch einfach einmal!

Ostermarkt im Josefsheim

Nachdem die ersten Frühlingsboten die neue Jahreszeit eingeläutet haben genießen die Bewohner des Alten- und Pflegeheimes einen „Bummel“ über den hauseigenen Markt.


Gute Stimmung- trotz eisiger Kälte

Viel Spaß hatten auch in diesem Jahr wieder unsere Bewohner bei der traditionellen Karnevalsfeier.

Ein tolles Programm und gute Laune bescherten einen kurzweiligen Nachmittag.
Vielen Dank allen Akteuren die zum Gelingen beigetragen haben.

Was zählt ist die Zufriedenheit unserer Bewohner-
Fazit unserer diesjährigen Bewohnerbefragung – Note: 1,8.

Die diesjährige Bewohnerbefragung bestätigt uns in unserem Tun.
„Ich fühle mich hier wie in einer Familie“- dieser Satz einer Bewohnerin im Rahmen der Befragung macht deutlich, dass nicht die vermeintliche Notengebung dritter , sondern das persönliche Erleben der Menschen, die uns anvertraut sind, Maßstab sein sollte.
Dank gilt allen Mitarbeitern, die unseren Bewohnern einen Ort der Zufriedenheit und Geborgenheit bieten.

Jörg Rademacher
Einrichtungsleitung

Auf gute Nachbarschaft! - Alte Werte neu beleben.

Seit dem 06.01.2010 bietet Frau Kulisch im Rahmen des Projektes „Seniorenvertreterinnen/ Nachbarschaftsstifter“ der Stadt Gelsenkirchen in unserem Hause ihre Unterstützung und Hilfe den „Erleranern“ an.

Dieses beinhaltet grundsätzlich Gemeinsamkeiten zu pflegen und zu fördern, Vermittlung von Dienstleistungen in unserem Viertel, Einflussnahme auf das Wohnumfeld.

Anregungen und Beschwerden werden an den Seniorenbeirat, die Seniorenkonferenz und die Verwaltung der Stadt Gelsenkirchen weitergeleitet.

Die Beratung findet wöchentlich, mittwochs von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Beratungsbüro im Erdgeschoss statt. Während dieser Zeit ist Frau Kulisch telefonisch unter der Telefonnummer 7099452 zu erreichen.

Adventsmarkt im Josefsheim

Leckeres Naschwerk und Selbstgebasteltes wurde auf unserem Adventsmarkt angeboten .
Wir bedanken uns bei den Helfern die es ermöglicht haben, unseren Bewohnern viel Freude zu bereiten.

Auch eine Form des Gedächtnistrainings- „Erkennen Sie die Melodie“

Das vielen unserer Bewohnern aus den 70ér Jahren bekannte Musikquiz „ Erkennen Sie die Melodie“ bereitet den Bewohnern unserer Einrichtung spannende Kurzweile.

Martinsfest in unserem Haus

Erinnerungen an die eigene Kindheit wurden wach. In gemütlicher Runde am „Kartoffelfeuer“ erinnerte sich so mancher an die eigene Kindheit oder die der eigenen Kinder.

Innere Wärme verlieh der gereichte, heiße Glühwein.
Waffeln mit heißen Kirschen schmeckten eben so gut wie frische Reibeplätzchen und Martinsbrezel.

Besonderer Dank gilt Frau Angelika Schroer, Mitarbeiterin der Küche des Elisabeth-Krankenhauses, die ehrenamtlich für die „Gaumenfreuden“ sorgte.

Riesen Gaudi beim Oktoberfestmarkt

Bei leckerem, warmen Apfelstrudel, guter Laune und „zünftiger“ Beschäftigung ( Nagelschlagen, Brezelangeln und Dosenwerfen) verlebten die Bewohner unserer Einrichtung einen schönen , geselligen Nachmittag.

Selbstverständlich durfte ein leckeres Weißbier nicht fehlen.

Tanzcafé Takt – Voll im Alten- und Pflegeheim St. Josef in Erle

Einmal im Monat findet das Tanzcafe´ „Taktvoll“ in unserer Einrichtung statt. Der renommierte Tanzlehrer Heinz Seidel (selbst schon 86 Jahre alt!) erweckt verborgene und fördert neue Talente.

Begonnen wird das Tanzcafee´ „Taktvoll“ zunächst mit einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen. Danach wird das Tanzbein geschwungen.

Da Herr Seidel der Umgang mit Seniorengruppen nicht unbekannt ist kommen auch die Rollstuhlfahrer nicht zu kurz in dem sie direkt durch Herrn Seidel „geführt“ werden.

Tanzcafe 2009

Tanzcafe 2009

Tanzcafe 2009

Tanzcafe 2009

Tanzcafe 2009

Ausflug in die Faszination der Unterwasserwelt

Bisher nicht erlebte Eindrücke empfanden die Bewohner des Alten- und Pflegeheimes bei einem Ausflug zum Sealife in Oberhausen.

Ausflug zum Sealife nach Oberhausen

Ausflug zum Sealife nach Oberhausen

Auf den Spuren der Römer

Der diesjährige Betriebsausflug führte nach Xanten.

Nach einer Besichtigung des Xantener Dom´s und einer ausgiebigen Stärkung in einem netten Speiselokal verbrachten die Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheims einen schönen und interessanten Nachmittag im Xantener Archäölogiepark.

Ein besonderer Dank gilt unserer Mitarbeiterin Frau Ursula Roosen für die Planung und Durchführung dieses schönen Tages.

Auf den Spuren der Römer .. in Xanten ..

Auf den Spuren der Römer .. in Xanten ..

Auf den Spuren der Römer .. in Xanten ..

Ausflug in die Vergangenheit

Bei einem Ausflug unserer Bewohner zur Nostalgiekirmes auf den Altmarkt in Dinslaken wurden Erinnerungen an die eigene Kindheit wach.

Nostalgiekirmes in Dinslaken

Nostalgiekirmes in Dinslaken

Nostalgiekirmes in Dinslaken

Nostalgiekirmes in Dinslaken

Es muss nicht immer Spanien sein - Sommerlicher Ausflug zum Schlosspark

Das gute Wetter wurde spontan genutzt um die schöne, nähere Umgebung zu erkunden.
Einige Bewohner verlebten einen wunderschönen Sommernachmittag gemeinsam mit den Betreuungskräften im Schlosspark Herten.

Sommerfest im Alten- und Pflegeheim St. Josef

Das diesjährige Sommerfest fand dank des schönen Wetters und des Engagements der haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiter großen Anklang.

Zur Unterhaltung der Bewohner und zahlreichen Gäste trugen neben dem Drehorgelspieler, Herrn Waniek, der Spielmannszug „BSV Erle Middelich 1896 e.V. und die Tanzgruppe der Seniorengemeinschaft bei.

Dank auch an die zahlreichen Spender für die große Tombola.

Zusätzliche Betreuung dementer Bewohner im Alten- und Pflegeheim St. Josef

Aufgrund von Vergütungszuschlägen für Pflegebedürftige mit erheblichem Betreuungsbedarf sind im Alten- und Pflegeheim St. Josef seit April 2009 zusätzliche Betreuungskräfte für die Betreuung und Beschäftigung dementer Bewohner eingesetzt.
„Diese zusätzlichen Betreuungskräfte („Alltagsbegleiter“) bescheren dem immer stärker anwachsenden Anteil dementer Bewohner in den Pflegeeinrichtungen ein mehr an Lebensqualität“, so Heimleiter Jörg Rademacher.

In Einzel- bzw. Gruppenbetreuung wird gebastelt, gesungen, vorgelesen.
Spaziergänge und Ausflüge werden unternommen.

Zurzeit sind zwei Alltagsbegleiter eingesetzt. Im Juli wird das Team um eine weitere Mitarbeiterin ergänzt.

Aktion "Uns schickt der Himmel" ..

Im Rahmen der 72 Stunden- Aktion des BDKJ (Bund Deutscher Katholischer Jugendverbände) unter dem Motto „ Uns schickt der Himmel“ bereiteten am Samstag dem 9. Mai Jugendliche der Gruppe „ Kunterbunt“ des Kinder- und Jugendhauses St. Elisabeth in Gelsenkirchen- Erle unseren Bewohnern einen bunten Nachmittag.
Verwöhnt durch selbstgebackenen Kuchen und einer guten Bewirtung durch die Kinder und Jugendlichen verlebten sie einen kurzweiligen Nachmittag bei sonnigem Wetter.
„Handgemachte“ Musik des Drehorgelspielers Herrn Waniek ermunterte einige Bewohner zum Tanzen, von den Kindern und Jugendlichen vorbereitete Spiele wurden dankbar angenommen.

Das Frühlingswetter lockt ..

Pflanzaktion im Alten- und Pflegeheim St. Josef ..

Alt Vertrautes wieder neu erfahren ..

Der „Wochenmarkt“ im Alten- und Pflegeheim St. Josef in Gelsenkirchen- Erle weckt alte Erinnerungen Im hauseigenen Garten wird dem Bewohnerkreis ein Angebot einmaliger Art geboten.

Die Bewohner haben die Möglichkeit eigenständig verschiedene Produkte „einzukaufen“.

Jecke Stunden im Alten- und Pflegeheim St. Josef

Gute Laune und beste Stimmung herrschten auch in diesem Jahr bei der Karnevalsfeier des Alten- und Pflegeheim St. Josef. Ein umfangreiches Programm und tatkräftige Unterstützung der Beteiligten bescherten den Bewohnern einen schönen Nachmittag.

Wir bedanken uns recht herzlich bei:

  • unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern
  • der Erler Funken- Nachwuchsgarde
  • der Tanzgruppe der Seniorengemeinschaft
  • Tanzgruppe Bonifatius
  • dem Gospelchor St. Barbara
  • dem Kinderprinzenpaar aus Bismarck
  • Herrn Hegmanns, der erneut durch das Programm führte

Karneval im Josefsheim

Karneval im Josefsheim

Karneval im Josefsheim

Winter auf vier Pfoten

Seit dem 27. Januar 2009 besucht `Winter´, ein kleiner Zwergspitz, mit seinem Frauchen Frau Eva Tolmin, die Bewohner des Alten- und Pflegeheims St. Josef in Erle, begeistert sowohl die Bewohner als auch das Pflegepersonal, und weckt beim Einen oder Anderen Erinnerungen an schöne Kindheitserlebnisse mit eigenen Haustieren. Zur Belohnung gibt es nach getaner Arbeit auch das ein oder andere Leckerli für den sehr zutraulichen, neuen Weggefährten der Bewohner.

Winter auf vier Pfoten

Winter auf vier Pfoten

Winterimpressionen in Erle

Winterimpressionen in Erle

Winterimpressionen in Erle

Winterimpressionen in Erle

Winterimpressionen in Erle

Die grosse Nikolausfeier im Alten- und Pflegeheim St. Josef

Mit duftenden Bratäpfeln, Eierpunsch und vorweihnachtlicher Stimmung, voller Erwartung auf den Nikolaus, verbrachten die Bewohner des Alten- und Pflegeheimes St. Josef einen schönen Nikolausabend mit musikalischer Untermahlung durch die Zivi`s des sozialen Dienstes Hendrik Hahneklaus und Niklas Lengwenat.

Nikolausfeier 2008

Nikolausfeier 2008

Das Oktoberfest im Josefsheim am 22.10.2008 ..

Am Mittwoch, 22.10.2008 feierten die Bewohner des Alten- und Pflegeheim St. Josef bei zünftiger Wiesenmusik und Weizenbier, Weißwurst, bayrischem Kraut und Bratkartoffeln ein fröhliches Oktoberfest.

Das Oktoberfest 2008

Das Oktoberfest 2008

 

Begeisterung und Betroffenheit ..

.. herrschte bei den beiden Theateraufführungen am 12.und 13.09.2008 im Schloss Horst sowie im Augustinushaus, Ahstraße.

An diesen beiden Tagen hatte die Arbeitsgemeinschaft katholische Altenhilfe Gelsenkirchen(AGEA) zu dem Theaterstück v. J.Admiraal „Du bist meine Mutter“ eingeladen. Insgesamt nutzten über 300 Gäste diese Gelegenheit, sich auf kulturelle Weise mit dem Thema Demenz auseinander zu setzen. Sehr eindrucksvoll wurde dabei die Beziehung von dem Sohn zu seiner Mutter durch den Schauspieler Andreas Klaue in Szene gesetzt.

Caritasdirektor Peter Spannenkrebs erläuterte noch einmal bei seiner Begrüßung, dass inzwischen über 4000 Menschen in Gelsenkirchen an Demenz erkrankt sind und wies u.a. auch auf die verschiedenen Hilfsmöglichkeiten durch stationäre, ambulante und offene Angebote der Dienste und Einrichtungen in katholischer Trägerschaft hin.

"Du bist meine Mutter"

Am 21.09. laden diese Einrichtungen zum bistumsweiten Aktionstag und Weltalzheimertag zum Tag der offenen Tür herzlich ein.

Veranstaltung der AGEA

Hiermit möchten wir Sie auf eine Veranstaltung der AGEA Gelsenkirchen hinweisen, die
am 12.09.2008, um 18.00 Uhr im Schloss Horst, 13.09.2008, 11.00 Uhr im Augustinushaus, Ahrstr. In Gelsenkirchen stattfindet.


Weiterte Hinweise erhalten Sie bei Herrn Merten, Altenheim St. Josef, Barbara Str. 5, Ge.-Erle, Tel. 0209/7099-455 oder beim Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen, Kirchstr. 51, Gelsenkirchen, Tel. 0209/15806-0.

Eine Reise in die gute alte Zeit ..

gab es für die BewohnerInnen und Gäste des Alten-und Pflegeheimes St.Josef, Gelsenkirchen Erle am Patronatsfest 19.03.2008.

Nach der Feier der Heiligen Messe in der Kapelle des Hauses ging es hinunter in die festlich geschmückte Cafeteria.

Bei Kaffee und Kuchen wurden BewohnerInnen, Angehörige und Gäste von Herrn Karl eining auf der Drehorgel musikalisch begleitet.

Dabei reichte das Repertoire von alten Moritatengesängen bis hin zu volkstümlichem Liedgut. Die Musik traf voll in die Herzen, viele der BewohnerInnen sangen und schunkelten mit, wurden dabei doch so manche Erinnerungen an die gute alte Zeit geweckt.

Das Patronatsfest 2008
Das Patronatsfest

Musikalisches Duo begeisterte zahlreiche BewohnerInnen ..

`Phantastisch´ oder `großartig´ sind Worte, die fast noch untertrieben erscheinen für das Konzert des Duos `Tina und Charly´ im Alten- und Pflegeheim St. Josef. Am Samstag, 17.11.2007 traten sie im Rahmen eines musikalischen Nachmittags auf und begeisterten die zahlreich erschienenen Bewohner und Besucher mit Schlagern der 30-er und 40-er Jahre.

Das grosse Herbstkonzert 2007
Gute Stimmen und Stimmung beim Herbstkonzert

Ernetedank im Altenheim St.Josef

Eine bis auf den letzten Platz gefüllte Cafeteria gab es am Mittwoch, 10.10.2007 im Altenheim St.Josef in Gelsenkirchen Erle. Über 50 BewohnerInnen , Angehörige und Gäste feierten Erntedank mit frischem Apflekuchen, Liedern, Geschichten und Gedichten zum Herbst.

Spannend wurde es wieder beim Apfelschälwettbewerb, den Frau Annemarie Sadlowski mit einer über 60 Zentimeter langen Schale klar für sich entscheiden konnte.

Das Erntedankfest 2007
Apfelschälwettbewerb beim Erntedankfest

AGEA Gelsenkirchen startet durch!

Einen Anfang und ein Ende hatte die Arbeitsgemeinschaft der katholischen Altenhilfeeinrichtungen(AGEA) in Gelsenkirchen zu feiern, als nämlich im September 2007 ein neuer Ausbildungsjahrgang im Bereich der Altenpflege begonnen hat und fast gleichzeitig eine über einjährige Fortbildungsmaßnahme der Pflegedienstleitungen ihren erfolgreichen Abschluß fand.

Anfang September begann der "Ernst des Lebens" für 15 Auszubildende am Kirchlichen Bildungszentrum für Gesundheitsberufe(KBG) in der Virchowstrasse. In den nächsten 3 Jahren werden diese Damen und Herren praxisnah mit Einsätzen in der ambulanten und stationären Pflege sowie Geriatrie und Psychiatrie auf den Beruf des examinierten Altenpflegers/examinierte Altenpflegerin vorbereitet.

AGEA Gelsenkirchen startet durch!
Ausbildungsbeginn

Am 19. September feierten 17 verantwortliche Pflegefachkräfte den erfolgreichen Abschluß der Fortbildungsmaßnahme mit dem Thema "Risikopotentialanalyse" im Augustinushaus. Bei dieser Maßnahme ging es um Qualitätssicherung und Verbesserung der Bereuung und Pflege, so werden nun z.B.die einzelnen Risiken eines Bewohners schneller erkannt und die zu treffenden Maßnahmen werden risikobezogen ergriffen. Frau Karla Kämmer und Frau Erika Sirsch vom Unternehmen KK-Training leisteten in dieser Zeit die wissenschaftliche Leitung und Begleitung.

AGEA Gelsenkirchen startet durch!
Abschluß Risikopotentialanalyse

Gute Laune beim Sommerfest ..

verbreiteten die Damen und Herren des Mandolinenorchesters Fidelitas aus Wattenscheid Günnigfeld beim Sommerfest des Seniorenheimes St. Josef in Gelsenkirchen Erle am Samstag, 11.08.2007. Neben diesem Programmhöhepunkt gab es viele fröhliche Gesichter bei den Tanzdarbietungen der ökumenischen Tanzgruppe und bei munteren Akkordeonklängen.

Kulinarische Köstlichkeiten vom Kuchenbufett und vom Grill sorgten bei Bewohneren , Angehörigen und Gästen für das richtige Leibeswohl..

Das Sommerfest 2007 .. wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!!
Des Mandolinenorchesters Fidelitas aus Wattenscheid

"Eine Rose öffnet so manche Tür ..

auf dem vollbesetzten Neumarkt in Gelsenkirchen am Samstag, 02.06.2007. Und so waren die Veranstalter des 8.Informationstages der katholischen Altenpflege am Ende eines ereignisreichen Tages rundum zufrieden.

Besucher und Gäste konnten sich an diesem Tag einen guten Einblick in das umfangreiche Serviceangebot im Bereich der katholischen Altenhilfeeinrichtungen und Dienste verschaffen. Begrüßt wurden sie an diesem Tage von den Verantwortlichen mit einer Rose und so ergab sich manch gutes Gespräch über die Versorgung älterer Menschen in der Stadt Gelsenkirchen.

Stadträtin Henriette Reker lobte in ihrer Begrüßung noch einmal das besondere Engagement der caritativen Einrichtungen um die Sorge für und mit der älter werdenen Bevölkerung.

8. Informationstag für Altenpflege in GE
Vord. Reihe 2. Person v.l. Stadträtin Henriette Reker, daneben Caritasdirektor Peter Spannenkrebs) mit Verantwortlichen aus den katholischen Gelsenkirchener Einrichtungen.

Konzert für vier Hände - Zum Pfingstkonzert ..

hatte das Alten und Pflegeheim St.Josef, Gelsenkirchen Erle am vergangenem Samstag, 26.05.2007 eingeladen. Zwei Damen der Wuppertaler Musikhochschule boten auf dem Klavier und dem Akkordeon neben virtuos gespielten klassischen Stücken verschiedenster Couleur auch bekannte Volkslieder dar, die von den zahlreich erschienenen Bewohnern und Besuchern begeistert mitgesungen wurden.

Das grosse Pfingstkonzert 2007
Das Pfingstkonzert 'in vollem Gange'

Einen erfolgreichen Ausbildungsabschluß ..

feierten am Donnerstagabend, 22.03.2007 18 Jugendliche und junge Erwachsene in der Cafeteria des Alten-und Pflegeheimes St. Josef, Gelsenkirchen Erle.

Die dreijährige Ausbildung zur/zum examinierten Altenpflegerin/Altenpfleger im KBG (Kirchliches Bildungszentrum für Gesundheitsberufe im Revier) war nun abgeschlossen und es gab allen Grund, noch einmal mit Einrichtungsleitungen, Leitungen der Wohnbereiche, Praxisanleiter/innen sowie der Schulleitung zusammenzukommen, um auf diesen Erfolg anzustossen.

Beteiligte Einrichtungen waren:
Gelsenkirchen: St. Anna, Bruder Jordan-Haus, Liebfrauenstift, Haus Marienfried, Vinzenzhaus, St. Hedwig, St. Josef, Johanniterstift,
Gladbeck: St. Altfrid
Bottrop: St. Hedwig

Ausbildungsabschluss 2007
Die feierliche 'Lossprechung'

Eine gute Verbindung zwischen Jung und Alt ..

gab es beim Frühlingsfest der Caritasgruppe St. Barbara im Altenheim St.Josef, Gelsenkirchen Erle am 20.03.2007.

Als Überraschungsgäste war eine Kindergruppe des Kindergartens St. Suitbert gekommen und hatte das Musikstück"Die Jahreszeitenuhr" aufgeführt. So wurden die einzelnen Monate und Jahreszeiten musikalisch und bunt kostümiert von den Kindern dargeboten und bereiteten den älteren Menschen sichtlich Freude.

FRühlingsfest 2007
Die 'kleinen' Überraschungsgäste beim Frühlingsfest im Josefsheim

Volkstümliche Lieder ..

begleitet auf dem Akkordeon von Manfred Heun gab es beim Patronatsfest St.Josef am Montag, 19.03.2007 in gleichnamigem Alten-und Pflegeheim in Gelsenkirchen Erle.

Nach der Heiligen Messe in der Hauskapelle gab es für BewohnerInnen, Angehörige und Gäste einen Empfang in der Cafeteria des Hauses. Neben den vorgetragenen Liedern gab es dabei auch zahlreiche Gelegenheiten zum Mitsingen.

Diese Erfahrung hat gezeigt, daß bei Musikangeboten auch an Demenz erkrankte BewohnerInnen durchaus textsicher sind.

Patronatsfest 2007
Volkstümliches Liedgut beim Patronatsfest

Ein tolles Programm ..

erlebten die Bewohnerinnen des Alten-und Pflegeheimes St.Josef, Gelsenkirchen Erle am Freitag,16.02.2007 im benachbarten Pfarrheim St.Barbara. Angeführt durch das "hauseigene Prinzenpaar"(Theodora und Albert) erlebten Sie heitere Stunden
mit den Erler Funken, Stadtprinzenpaar, und weiteren versch.Tanz-und Musikgruppen aus dem Bereich der Gemeinde in Erle.

Ein besonderer Programmhöhepunkt war dabei sicherlich der Auftritt "aus der Mülltonne" alias "Sister Act".

Karneval 2007
"Sister Act"

Karneval 2007
BewohnerInnen in Aktion

"Kinder sagen Ja zur Schöpfung" ..

unter diesem Leitwort steht in diesem Jahr die Aktion Dreikönigssingen.

So waren am vergangen Wochenende wieder vielerorts die Sternsinger unterwegs, um den Menschen den Segen zu bringen und um Projekte für Kinder in Lateinamerika zu sammeln.
Am Samstagmittag, 06.01.2007 besuchten die Sternsinger der Pfarrei St.Barbara, Gelsenkirchen Erle, die BewohnerInnen des Alten-und Pflegeheimes St.Josef.
Der Besuch wurde freudig aufgenommen und mancher Bewohner stimmte mit in den Gesang der Kinder ein: "Stern über Bethlehem, zeig uns den Weg .. "

Die Sternsinger
Die Sternsinger besuchen & besingen die BewohnerInnen

"Nikolaus, komm´in unser Haus .."

sangen die BewohnerInnen des Altenheimes St.Josef, Gelsenkirchen am Nachmittag des 06.12.2006. Und er kam, der heilige Bischo Nikolaus und bereitete Bewohnerinnen, Angehörigen und Gästen in der vollbesetzten Cafeteria des Hauses eine große Freude.

Mit Geschichten und Liedern wurden wieder viele Erinnerungen wachgerufen und auch bei dem Besuch der bettlägerigen Bewohner gab es so manche eindrucksvolle Begegnung.

Der Nikolaus im Alten- und Pflegeheim St. Josef
Der Nikolaus im Alten- und Pflegeheim St. Josef

Ein volles Haus ..

gab es am Samstagnachmittag, 18.11.2006 in der Cafeteria des Altenheimes St.Josef in Gelsenkirchen Erle. Über 50 BewohnerInnen, Angehörige und Gäste waren der Einladung des Sozialen Dienstes der Einrichtung gefolgt, um sich über eine Stunde lang von den schönen Klängen des Mandolinenorchesters "Fidelitas-Günnigfeld" verzaubern zu lassen.

Klassische und folkloristische Musikstücke wechselten einander ab und viele Volklieder animierten zum Mitsingen und zum Schunkeln. Begeisterter Applaus war den Musikern nun sicher und so ging ein heiterer und besinnlicher Herbstnachmittag dem Ende entgegen.

Das Mandolinenkonzert
Das Mandolinenkonzert

St. Martin vereint Jung und Alt ..

Am Freitag, 10.11.2006 besuchten etwa 20 Kinder des Kindergartens St.Barbara die BewohnerInnen des Altenheimes St. Josef in Gelsenkichen Erle.

Mit Martinsliedern und selbgebastelten Laternen sorgten sie für eine fröhliche Stunde. Manche schöne Erinnerung wurde geweckt an die alten Bräuche, die vor vielen Jahren
an diesem Tag begangen wurden.

St. Martin
St. Martin vereint Jung und Alt

Welt-Alzheimer-Tag | GE-meinsam mit Demenz am 21.09.2006

Rundum zufrieden zeigten sich die Veranstalter am Donnerstagabend, 21.09.2006 in den Räumlichkeiten der Arbeitstherapie des Elisabeth-Krankenhauses, Gelsenkirchen Erle.

In gemeinsamer Kooperation mit dem Alten-und Pflegeheim St.Josef waren haupt-und ehrenamtliche Mitarbeiter sowie weitere Interessierte eingeladen, um sich über einen möglichen Umgang mit dementiell Erkrankten zu informieren.

Welt-Alzheimer-Tag
Welt-Alzheimer-Tag

Etwa 50 teilnehmer ließen sich in den 2 Stunden auf die Methode der Validation ein, die sehr anschaulich von den Fachleuten Vera Klawiter und Joachim Lenefer vorgestellt wurde.
Mit dieser "Technik" der Validation und dem empathischen Zuhören wird dem Erkrankten eine Wertschätzung entgegengebracht, die einen Zugang zu den Betroffenen ermöglicht. Sowohl für den Betroffenen, als auch für den Betreuenden lässt sich so der Alltag besser meistern.

Welt-Alzheimer-Tag
Welt-Alzheimer-Tag

Um den Angehörigen zu ermöglichen, an dieser Veranstaltung in Ruhe teilzunehmen, wurden die Betroffenen von MitarbeiterInnen des Alten-und Pflegeheimes St.Josef betreut.
Die anschließende Diskussion zeigte deutlich, dass die Anzahl der an Demenz Erkrankten deutlich gestiegen ist und noch weiter wachsen wird.

"Neue Anforderungen brauchen angemessene Lösungen"

Für die Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Altenhilfeeinrichtungen in
Gelsenkirchen hat am Mittwoch, 30.08.2006 ein zukunftsweisendes Projekt
begonnen.

In einer 1 1/2 jährigen Fortbildungsreihe werden vorwiegend leitende
Pflegekräfte, aber auch MitarbeiterInnen der hauswirtschaftlichen Dienste
und Sozialdienste auf die Aufgaben der zukünftigen stationären Altenhilfe vorbereitet.
Der stetig wachsende Anteil der z.B. an Demenz erkrankten BewohnerInnen
stellt die Einrichtungen vor neue Herausforderungen.

Dabei können die MitarbeiterInnen auf eine bewährte Tradition der Qualitätsentwicklung und Sicherung zurückgreifen, sind doch mittlerweile in allen Einrichtungen
Qualitätsmanagementsysteme als Führungsinstrument etabliert. Geleitet wir die Fortbildungsreihe von Karla Kämmer, Organisationsberaterin, Kranken- und Altenpflegerin u.a., mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Altenhilfe.

Angeschlossene und beteiligte Einrichtungen sind :

  • Altenzentrum Bruder Jordan Haus
  • Alten - und Pflegeheim Liebfrauenstift
  • Altenzentrum St.Anna
  • Altenheim Haus Marienfried
  • Seniorenzentrum St.Hedwig
  • Alten-und Pflegeheim St.Josef
  • Altenpflegeheim St.Vinzenz

Fortbildungsprojekt der AGEA in Gelsenkirchen
Obenstehendes Photo wurde bei der Auftaktveranstaltung
am 30.08.2006 im Haus Marienfried erstellt

Sommerfest des Alten-und Pflegeheimes St.Josef am 12.08.06 ..

.. ists´s im August kalt und nass, macht es auch im Pfarrheim Spass .. und so fand das traditionelle Sommerfest des Alten-und Pflegeheimes St.Josef am Samstag, 12.08.2006 in Gelsenkirchen Erle aufgrund der unbeständigen Witterung im benachbarten Pfarrheim statt.

Unser Sommerfest 2006
Unser Sommerfest 2006

Ein großes Kuchenbüfett, Würstchen vom Grill, ein buntes Programm mit Musik und Tanzdarbietungen und eine große Tombola sorgten bei den Bewohnerinnen, Angehörigen und zahlreichen Gästen für ungetrübte Freude.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr !!

100 Jahre .. wenn das kein Grund zum Feiern ist ..

Ihren 100´sten Geburtstag feierte am Donnerstag, 04.05.2006 Frau Gertrud Ibis im Alten-und Pflegeheim St.Josef in Gelsenkirchen Erle. Damit ist Frau Ibis eine der ältesten Bürgerinnen des Stadtteils Erle, in dem sie Zeit ihres Lebens zu Hause war.

Von ihrer Tochter Sigrid zuvor 14 Jahre lang betreut, zog sie im Juni 2005 ins Alten und Pflegeheim St.Josef.

100-jährige Bewohnerin wird gefeiert
Grund zur Freude haben v.l.n.r.: Pflegedienstleiterin Barbara Klimmek, Frau Gertrud Ibis, Tochter Sigrid Schäfer.

Gute Stimmung ..

gab es beim Frühlingsfest - organisiert von der Caritasgruppe St.Barbara - im Alten- und Pflegeheim St. Josef, Gelsenkirchen Erle am Dienstag, 04.04.2006.

Bewohnerinnen, Gäste und Angehörige erfreuten sich an dem bunten Programm, welches die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen unter der Leitung von Frau Renate Hütte
(Photo: rechts im Bild unten) vorbereitet hatten. Gitarrenmusik, Volkslieder und lustige
Geschichten trugen zur Freude aller Gäste in der vollbesetzten Cafeteria
bei.

Frühlingsfest der Caritas
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Bewohner feiern gemeinsam 'den Frühling'

Integrierte Validation ..

lautete das Thema der Fortbildung für Pflegekräfte v. 29.-30.03.2006 im Augustinushaus in der Ahstraße. Organisiert von der AGEA (Arbeitsgemeinschaft der katholischen Altenhilfeeinrichtungen in Gelsenkirchen) beschäftigten sich unter fachkundiger Anleitung von Frau Angelika Missberger als autorisierte Trainerin über 15 MitarbeiterInnen mit diesem Thema.

Bei der "integrativen Validation" geht es um die Begegnung mit den Menschen, indem deren subjektive Gefühle und Antriebe wahrgenommen und angesprochen werden.
Hierdurch kann eine Atmosphäre geschaffen werden, die dem betroffenen älteren Menschen, aber auch den MitarbeiterInnen aus Pflege und Betreuung ein wertschätzendes und geborgenes Zusammenleben ermöglicht.

Gerade für den inzwischen immer größer werdenden Personenkreis der an Demenz Erkrankten ist diese Methode und Haltung immer wichtiger geworden.

Die Fortbildung der AGEA
Die Fortbildung der AGEA

Heiter und besinnlich ging es zu ..

bei dem diesjährigen Patronatsfest im Alten-und Pflegeheim St.Josef am Sonntag, 19.03.2006. Nach der feierlichen heiligen Messe in der Hauskapelle waren alle Bewohnerinnen, Angehörige und Gäste zu einem Empfang in der Cafeteria eingeladen. Mit musikalischer Begleitung von Herrn Manfred Heun am Akkordeon ging es dann munter weiter bis zum Mittagessen.

Das Patronatsfest im Alten- und Pflegeheim
Die musikalische Begleitung des Patronatsfestes

Von den Pionieren bis zur Neuzeit ..

waren alle Gäste vertreten bei der Feierstunde anlässlich des 10 jährigen Bestehens des Abendcafes im Alten und Pflegeheim St.Josef , Gelsenkirchen Erle.

Und so versammelten sich an dem Abend des 07.03.2006 über 25 Bewohnerinnen, Mitarbeiter - haupt- und ehrenamtlich und einige geladene Gäste ein, um gemeinsam auf 10 Jahre aktive Abendgestaltung zurück zu blicken.

Traditionelles Liedgut, Literatur und Feste und Feiern im Jahreskreis gehören zu den wöchentlichen Abenden, die jeweils dienstags von 18.30 - 19.30 in der Cafeteria des Hauses stattfinden. Nach wie vor ist diese Abendveranstaltung fester Bestandteil des Programms des Sozialen Dienstes der Einrichtung und hat inzwischen viele Nachahmer gefunden.

Die Feierstunde zum Jubiläum
v.l.n.r. Christine Mostolta, Katja Knoop (Sozialer Dienst), Christiane Lammerding (ehem.Mitarbeiterin und Mitbegründerin), Rudolf Stürzenbecher (Hausrundfunk ), Barbara Klimmek (Pflegedienstleitung), Manfred Heun (musik. Begleitung)

24.02.2006 - Karneval im Josefsheim : Humor und gute Laune ..

.. verbreiteten die Akteure beim diesjährigen Karneval für BewohnerInnen,
Angehörige und Gäste des Alten-und Pflegeheimes St.Josef in Erle am Freitag,
24.02.2006.

Besondere Höhepunkte waren dabei wieder der Besuch des Stadtprinzenpaares,
artistische Tanzeinlagen der Erler Funken sowie der spektakuläre
Auftritt der 'Gräftenmodels' ..

Karnevalsfeier 2006
Die 'Gräftenmodels' sind 'nicht zu bremsen ..'

Kinder schaffen was ..

Mit diesem Leitwort findet in diesem Jahr die bundesweite Aktion Dreikönigssingen statt. Und so besuchten am Freitag, 06.01.2006 die Sternsinger der Kirchengemeinde St.Barbara die BewohnerInnen im Alten und Pflegeheim St.Josef, Gelsenkirchen Erle.
Nach dem Besuch in der Kapelle des Hauses ging es anschließend durch alle Wohnbereiche , in denen sie freudig von Mitarbeiterinnen und Bewohnern begrüßt wurden. Der Erlös der Aktion ist für soziale Projekte in Brasilien bestimmt.

Dreikönigssingen
Das Dreikönigssingen im Josefsheim

Zündet die Lichter der Freude an ..

.. mit diesem Lied begann der Erler Männerchor unter der Leitung von Kantorin Maria Hartel sein diesjähriges Adventskonzert im Alten und Pflegeheim St.Josef, Gelsenkirchen Erle am Nachmittag des 4. Advent.

Und von diesen Lichtern wurden noch jede Menge entzündet, freuten sich doch die Bewohnerinnen und Bewohner aller Wohnbereiche an den schönen Klängen. Manche Erinnerung wurde geweckt an Kinder -und Jugendzeiten, hatte der Chor doch wieder jede Menge traditioneller Advent-und Weihnachtslieder im Gepäck.

Adventskonzert im Josefsheim
Stimmgewaltig und besinnlich : der Erler Männechor 'in Aktion'

06.12.2005 - Hoher Besuch im Alten- und Pflegeheim St. Josef

Am Dienstag, 06.12.2005 in den frühen Abendstunden war es wieder soweit. Der Heilige Bischof Nikolaus machte Station im Alten - und Pflegeheim St.Josef, Gelsenkirchen Erle. Nach einer kurzen Geschichte begrüßte er jeden Bewohner in der Cafeteria und in den Wohnbereichen persönlich und übereichte als kleine Überraschung eine Süßigkeit.

Nikolausfeier 2005
Die Nikolausfeier 2005 - feierliche Atmosphäre brachte der Heilige Bischof Nikolaus

21.11. - 22.11.2005 - Arbeitsgemeinschaft der katholischen Einrichtungen der Altenhilfe

In die 2. Runde ..

ging die Fortbildungsreihe der Arbeitsgemeinschaft der Katholischen
Einrichtungen der Altenhilfe (AGEA) Gelsenkirchen am Montag und Dienstag
21.+22.11.2005.

Über 60 Pflegkräfte aus den 7 Mitgliedseinrichtungen (Bruder Jordan Haus,
St.Anna, Liebfrauenstift, St.Vinzenz, St.Hedwig, Haus Marienfried und St.Josef) nahmen an der gemeinsam organisierten Fortbildung zum Thema "Einstufung in die Pflegestufen" in den Räumlichkeiten des Marienhospitals in Ückendorf teil. Als kompetente Gesprächspartnerin stand Frau Claudia Soppart (Dipl.Sozialarbeiterin, Fachkrankenschwester und TQM Auditorin u.a.) den MitarbeiterInnen Rede und Antwort. Zuvor führte sie durch die jeweiligen Fachvorträge in die aktuelle Thematik und Rechtsprechung ein.

AGEA
Interessiertes Zuhören & Zusammenarbeiten stand auf dem Programm

19.10.2005 - Buchstäblich rund ging es ..

im Alten -und Pflegeheim St Josef in Gelsenkirchen Erle am 19.10.2005. Das diesjährige Herbstfest wurde unter dem Motto "rund um den Apfel" gefeiert.

Neben herbstzeitlichen Liedern und Gedichten sowie frisch gebackenem Apfelkuchen wurde innerhalb eines Apfelschälwettbewerbes auch die Apfelkönigin gekürt.

Das harmonische Herbstfest
Das Motto "rund um den Apfel" fand sich auch an den Tischen wieder

13.09.2005 - Kurztrip nach Alaska

Warum in die Ferne schweifen .. dachten sich die Bewohner des Alten- und Pflegeheims St. Josef und erkundeten bei strahlendem Sonnenschein am Dienstag, 13.09.2005 die Wildnis Alaskas in der Zoom Erlebniswelt.

Nicht nur die Zootiere sondern auch die Besucher fühlten sich in der perfekt nachgebildeten Landschaft, als befänden sie sich tatsächlich im Land der Eisbären und Seerobben.

Innerhalb der ZOOM-Erlebniswelt
Das Wetter 'spielte' auch mit ..

19.08.2005 - Kirmesromantik aus Kindheitstagen ..

.. erlebten die Bewohner des Alten- und Pflegeheims St. Josef bei ihrem Ausflug zur Dinslakener Nostalgiekirmes am Freitag, 19.08.2005 . Neben den zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten begeister¬ten vor allem die historischen Fahrgeschäfte wie Riesenrad und Kettenkarussell sowie eine alte Postkutsche, die für eine kleine Rundfahrt durch die bezaubernde Altstadt von Dinslaken bereit stand.

Kirmesromantik auf der Nostalgiekirmes
Vor dem nostalgischen Karussell

09.07.2005 - Unser grosses Sommerfest ..

Selbst Petrus hielt am Samstag, den 09. Juli 05 schützend seine Hände über das gelungene Sommerfest im Alten- und Pflegeheim St. Josef, bei dem die Bewohner und Gäste bei flotter Musik, Tanz- und Gesangsdarbietungen fröhliche Stunden erlebten.

Unser Sommerfest 2005
Und das Wetter spielte auch mit ..

23.06.2005 - Pressebericht zum 6. Informationstag der katholischen Altenpflege in Gelsenkirchen

Auf große Resonanz ist am 11.06.2005 der 6. Informationstag der katholischen Einrichtungen der Altenpflege im Augustinushaus gestoßen.

Demenz war das Thema dieses Tages.

Rund 350 interessierte Bürgerinnen und Bürger nahmen die Möglichkeit wahr , sich zu informieren.

Ein wichtiges Anliegen ist bei bestehender Demenz eine möglichst hohe Lebensqualität und Selbstständigkeit zu erhalten und vorhandene Fähigkeit zu fördern.

Diagnose einer Demenzerkrankung und Umgang mit Demenzkranken waren die Themen der Vorträge an diesem Tag. Diese Vorträge wurden durch Vorstellung des Nachtcafes des Elisabeth-Krankenhauses, welches ein niederschwelliges Beschäftigungsangebot für Demenzpatienten in den Abendstunden anbietet abgerundet.

Am Aktionstag bestand auch die Möglichkeit, sich rund um das Thema Pflege alter Menschen zu informieren. Fachleute aus den Einrichtungen der katholischen Altenpflege und der Kooperationspartner standen für Fragen zur Verfügung. Angebot zur Entlastung pflegender Angehöriger wurden vorgestellt.

Neben den Altenpflegeeinrichtungen standen auch verschiedene Einrichtungen, z.B. Sanitätshäuser, Reha-Praxen, Apotheken, Gesundheitshaus, Ergotherapeuten etc. mit Rat und Tat zur Verfügung.


6. Infotag - Impressionen

6. Infotag
6. Infotag - Impressionen

6. Infotag
6. Infotag - Impressionen

01.06.2005 - Mit Senioren unterwegs ..

Das schöne Wetter des vergangenen Mittwochs(01.06.05) nutzten einige Bewohner des Alten- und Pflegeheims St. Josef für einen Ausflug in das „Alte Dorf Westerholt“. Nach einem Spaziergang durch den historischen Stadtkern mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern und kleinen idyllischen Gassen, ließen sich alle im herrlichen Sonnenschein vor der Kulisse des Schlosses Westerholt ein leckeres Eis schmecken.

Die Senioren bei ihrem Ausfllug nach Westerholt
Das Wetter spielte beim Ausflug der Senioren ins schöne Westerholt mit

Ankündigung : 6. Informationstag Demenz der katholischen Altenpflege in Gelsenkirchen am 11.06.2005 :

Erfahren Sie >> mehr // [pdf-Dokument]

6. Informationstag Demenz
6. Informationstag Demenz der katholischen Altenpflege in Gelsenkirchen

Einrichtungen der Altenhilfe stellen sich dem Thema „Dekubitus“ ..

Mit 2 Fortbildungsveranstaltungen am 08.03.und am 13.04.2005 näherten sich ca 50 MitarbeiterInnen aus den katholischen Altenhilfeeinrichtungen in Gelsenkirchen dem viel diskutierten Thema „Dekubitus“.

Mit dieser Fortbildungsreihe betrat die Arbeitsgemeinschaft im Bereich der Aus-und Fortbildung Neuland. Unter fachkundiger Anleitung des Referenten, Herrn Gerhard Schröder, Lehrer für Pflegeberufe, Journalist und Mitglied der Expertengruppe Dekubitus , ging es thematisch um die rechtlichen Aspekte, die Entstehung des Expertenstandards, Haftungsfragen, Ausführungen zur Dokumentation bis hin zu den neuesten Ergebnissen der wissenschaftlichen Forschung.

Der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Einrichtungen der Altenhilfe in Gelsenkirchen gehören an: Haus St.Anna, Bruder – Jordan –Haus, Liebfrauenstift, Haus Marienfried, Seniorenzentrum St.Hedwig, Alten-und Pflegeheim St.Josef, Vinzenzhaus, sowie das KBG(Katholisches Bildungszentrum für Gesundheitsberufe am Marienhospital Ückendorf).
Weitere Veranstaltungen sind im Herbst und im Jahr 2006 in Planung.
Die nächste Veranstaltung der Gelsenkirchener Arbeitsgemeinschaft findet im Rahmen des Informationstages am Samstag,11.06.2005 mit dem Themenschwerpunkt „Demenz“ statt.

Dekubitus-Fortbildung
Die Fortbildung in "vollem Gange"

19.03.2005 - Gospelmusik zum Patronatsfest ..

.. gab es für die Bewohnerinnen und Bewohner des Alten-und Pflegeheimes St.Josef am Samstag, 19.03.2005 anläßlich des Patronatsfestes.

Nach der Festtagsmesse ,die in der Hauskapelle mit Angehörigen und Gästen gefeiert wurde, wartete der Gospelchor St.Barbara unter der Leitung von Kantorin Annette Herker beim anschließenden Empfang mit einigen neuen Musikstücken auf.

Patronatsfeier St. Josef
Patronatsfeier St. Josef

04.02.2005 - Jubel, Trubel, Heiterkeit ..

In allen Räumen, hieß es bei der zentralen Karnevalfeier der BewohnerInnen des Altenheims St.Josef in Gelsenkirchen Erle am Freitag,04.02.2005.

Im Pfaarsaal St.Barbara gleich nebenan konnten über 70 Bewohner, Gäste und Angehörige für knapp zwei Stunden ein Festival der guten Laune erleben. Das Prinzenpaar der Stadt, die Erler Funken, Minigarde sowie zwei Tanzgruppen und nicht zu vergessen die Musik-und Wortbeiträge der MitarbeiterInnen sorgten für ein gelungenes Karnevals- Erlebnis.

Jubel, Trubel, Heiterkeit
Grosse Karnevalsfeier im Josefsheim

03.02.2005 - Seine Examenslehrprobe erfolgreich abgeschlossen ..

.. hat am Donnerstag, 03.02.2005 der Sportstudent Marc Dommer von der Ruhr-Universität Bochum. In den letzten 3 Monaten hat sich Herr Dommer innerhalb seiner Hospitation in der Arbeit des sozialen Dienstes unserer Einrichtung mit dem Thema ..

"Bewegungsrunde unter besonderer Berücksichtigung der Förderung von Interaktion und Kooperation in einer Gruppe von Hochaltrigen"

.. beschäftigt. Die Aufgabe der Mentorin hatte während dieser Zeit Frau Christine Mostolta übernommen.

Sportstudent Marc Dommer "in Aktion"
Sportstudent Marc Dommer "in Aktion"

 

19.12.2004 - Adventliche und weihnachtliche Chormusik ..

gab es wieder am 4. Adventsonntag, 19.12.2004, im Alten-und Pflegeheim
St.Josef, Gelsenkirchen Erle. Nach dem Besuch der 5 Wohnbereiche gaben Kantorin Maria Hartel und die 35 Sänger des Erler Männerchores auch noch ein "Stelldichein" in der Cafeteria des Hauses und erfreuten Bewohner,
Angehörige und Gäste mit ihren Klängen.

Der Erler Männerchor
Der Erler Männerchor besingt den 4. Adventssonntag

09.12.2004 - Ein Morgengebet mit Bischof Dr. Felix Genn

Am Donnerstag, 09.12.2004 besuchte Bischof Felix Genn innerhalb seiner
Firmvisitation im Dekanat auch das Alten - und Pflegeheim St.Josef.
Um 9.30 Uhr betete er mit den BewohnerInnen des Hauses das Morgengebet
und spendete im Anschluß seinen Segen.

Morgengebet mit dem Bischof
Beim Morgengebet mit Bischof Dr. Felix Glenn

07.12.2004 - Wir sagen Euch an .. den lieben Advent ..
Adventkonzert Kirchenchor St.Barbara am Dienstag

Zu einem adventlichen Konzert besuchte der Kirchenchor St.Barbara die BewohnerInnen des Alten-und Pflegeheimes St.Josef am Dienstagabend.
Mit "Macht hoch die Tür" und" Wir sagen Euch an .. " wurden wieder viele Bewohner zum Mitsingen animiert und Erinnerungen wurden geweckt.

Der Kirchenchor "schmettert los"
Der Kirchenchor "schmettert los"

"Nikolaus, komm in unser Haus" ..

.. hieß es wieder am Montag, 06.12.2004 im Alten-und Pflegeheim St.Josef in Gelsenkirchen Erle.

Nachdem Bischof Nikolaus wieder alle bettlägerigen Bewohner im Hause besucht hatte, wurde er schon von über 60 BewohnerInnen, Angehörigen und Gästen in der Cafeteria erwartet. Im Gepäck hatte er diesmal wieder eine Nikolausgeschichte und eine kleine Süßigkeit durfte natürlich auch nicht fehlen.

Die Nikolausfeier im Josefsheim
Bischof Nikolaus im "Kreise der Bewohner"

Mit Freude erwarten wir den Bischof Nikolaus jetzt schon für das nächste Jahr.

Wetten, dass ..

.. es nicht gelingt, innerhalb der Pfarrgemeinde St.Barbara im Vorfeld der diözesanen Aktion "Burgsplash" 999 Dosen mit Lebensmitteln zu sammeln. Und so staunten diese nicht schlecht, als es im Juli 2004 doch gelungen ist, über 1300 Dosen für die soziale Aktion im Bereich der Gemeinde zu sammeln.
Als Wetteinsatz hatten sich die Verantwortlichen ausgedacht, im Falle des Überschreitens dieser Grenze im Herbst eine Sozialaktion in der Pfarrgemeinde durchzuführen.

Und so rückten die Verantwortlichen in der KJG St.Barbara am Samstag,
14.11.2004 mit Laubbesen und Harken an, um den Garten des Alten-und Pflegeheimes St.Josef winterfest zu machen und entsprechend Laub zu fegen u.v.a.m.

Die Wette
Sichtlichen Spaß dabei hatten v.l. n.r. Barbara Laser, Matthias Philipp
und Lioba Krause

Somit hatte die Wette auch noch bis in den Herbst hinein einen guten Zweck erfüllt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Verantwortlichen in der KJG St.Barbara.

Sankt Martin in Klein ..

So könnte man das kurze Martinsspiel betiteln, welches die Kinder des Kindergartens St.Barbara für die Bewohner des Alten-und Pflegeheimes St.Josef am Mittwoch, 10.11.2004 in Erle spielten. Mit Martinsliedern und bunten gebastelten Laternen ging es anschließend durch alle Wohnbereiche der Einrichtung.

Manche Erinnerung wurde geweckt an vergangene Zeiten und so erhielten die Kinder als kleines Zeichen des Dankes und der Aufmerksamkeit einen frischen Martinsbretzel.

St. Martin im Josefsheim
Fröhlicher, gemeinsamer "Gesang"

"Ein großes Dankeschön .."

Nach 17 jähriger Tätigkeit im Alten und Pflegeheim St.Josef überbrachten Geschäftsführer Rüdiger Bilon und Prokurist Andreas Merten zur Verabschiedung von Sr. Rita Braun die Grüße des gesamten Kuratoriums der Elisabeth Stift GmbH.

In seien Grußworten würdigte Rüdiger Bilon noch einmal ihre Arbeit im Sinne der Einrichtung als Stationsleitung und die letzten 9 Jahre als Pflegedienstleitung.

Für die Zukunft wünschen wir Frau Braun alles Gute, Glück und Gottes Segen!

Die Verabschiedung von St. Rita ..
Die Verabschiedung

22.08.2004 - "Mit einem lachenden und einem weinenden Auge.."

verabschiedete sich Sr.Lioba nach der Wortgottesfeier in der Kapelle des Alten-und Pflegeheimes St.Josef am Montag, 23.08.2004 von den BewohnerInnen und MitarbeiterInnen des Hauses. Seit 1995 kümmerte sie sich um die Belange der Kapelle, gestaltete die liturgischen Angebote des Hauses mit und war im Besuchsdienst der Einrichtung aktiv tätig.

Wir danken auf diesem Weg noch einmal unserer Sr.Lioba für Ihre tatkräftige Mitarbeit und seelsorgliche Begleitung in den vergangenen 9 Jahren.
Für die nächste Zeit im Haus Loreto in Horstmar (Ordenseinrichtung der
Vorsehungsschwestern) wünschen wir ihr Glück, Zufriedenheit und Gottes Segen.

Die Verabschiedung der Ordensschwestern
Photo(web1) Sr.Lioba im Gespräch(2.von rechts)

Am Vortage(22.08.2004) fand im Rahmen einer feierlichen Meßfeier die Verabschiedung der drei Ordensschwestern Sr.Lioba, Sr.Vinzenza und Sr.Benedikta statt, die in einem Konvent im Kinder - und Jugendhaus St.Elisabeth ihr Zuhause hatten. In einer anschließenden Feierstunde würdigte u.a. Geschäftsführer Rüdiger Bilon die nunmehr 102 jährige Tätigkeit der Ordensschwestern zum Wohle der Einrichtung im Stadtteil.

Die Verabschiedung der Ordensschwestern
Photo (web2) v.l.n.r.: Sr.Lioba, Sr.Vinzenza, Geschäftsführer Rüdiger Bilon, Heimleiterin Hete Rolle-Keuper, Sr.Benedicta.

24.07.2004 - Jubel, Trubel, Heiterkeit ..

gab es wieder beim Sommerfest rund um das Alten-und Pflegeheim St.Josef in Gelsenkirchen-Erle am Samstag, 24.07.2004.

Neben den kulinarischen Köstlichkeiten vom Kuchenbuffet und vom Grill wartete das Programm am Nachmittag mit vielen Überraschungen auf. Eine große Tombola, Musik und Tanzdarbietungen sowie ein kleines Konzert vom Kirchenchor St.Barbara sorgten für kurzweilige Unterhaltung der BewohnerInnen und der zahlreichen Gäste. Mit einem Gottesdienst in der Kapelle klang das Fest am Abend ruhig aus.

Sommerfest 2004
Gemütliches Kaffeetrinken am Nachmittag

Sommerfest 2004
Heiß wurde es nicht nur am Grill

Sommerfest 2004
Auch die Gäste fühlten sich sichtlich wohl

Sommerfest 2004
Musik und Tanz sorgten für eine gute Stimmung

Sommerfest 2004
Der Kirchenchor St.Barbara hatte Volkslieder im Gepäck

Sommerfest 2004
..und lud manche Bewohner und auch die Gäste zum Mitschunkeln ein


Wie in jedem Jahr eine "rundum" gelungene Veranstaltung für Mitfeierende und Mitwirkende, wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr .. !

19.07.2004 - Vorstellung der "Kath. Standards" im Haus Marienfried

Veranstalter sind die Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Einrichtungen der Altenhilfe in Gelsenkirchen. Das Photo stammt von Herrn Joachim Gill und zeigt. V.l.n.r. Petra Tuin, Heimleitung (Vinzenzhaus), Peter Spannenkrebs(Mitglied der Gesch.Führung Caritasverband Gelsenkirchen) Markus Pudel, Heimleitung (Bruder Jordan Haus, Cornelia Thebille, Heimleitung(Haus Marienfried), Thomas Spaan, Verwaltungsleiter (Caritasverband Gelsenkirchen), Dieter Merten, Heimleitung(Alten-und Pflegeheim St.Josef).

AGEA
Die Arbeitsgemeinschaft "nach der Arbeit" ..

>> AGEA Katholische Standards | pdf-Datei, 34 kb

 

Fazit Veranstaltung 5. Informationstage der Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Einrichtungen der Altenpflege in Gelsenkirchen am Samstag, 10. Juli 2004 ..

Wir sind auf dem richtigen Weg ..

..war das Fazit der Veranstalter des 5 .Informationstages der Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Einrichtungen der Altenpflege in Gelsenkirchen am Samstag, 10.07.2004.

Insgesamt nahmen etwa 120 BürgerInnen an diesem Infotag teil, der in diesem Jahr im Michaelshaus in Gelsenkirchen Buer stattfand. Neben der Präsentation der Katholischen Altenhilfeeinrichtungen gab es die Möglichkeit , sich rund um das Thema Altenpflege zu informieren. So standen an diesem Tag kompetente Gesprächspartner , so u.a. die Pflegeberatung der Stadt, die AOK, Apotheker sowie liefernde Firmen der Einrichtungen den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. Zwei medizinische Fachvorträge von Herrn Dr.Peter Tjardes (Elisabeth Krankenhaus Erle) zum Thema "Diabetes"
sowie "Umgang mit Demenz" rundeten das bunte Programm ab.

Gelsenkirchens Oberbürgermeister Oliver Wittke sprach das Grußwort und wies dabei noch einmal darauf hin, dass das Thema Altenpflege nicht nur die Sache der Politik , sondern vieler gemeinsamer Leistungsanbieter sei , und sich diese noch stärker als bisher den Anforderungen der Zeit stellen müssten.

Infotage Altenpflege
Gute Resonanz und viele interessierte Besucher

Infotage Altenpflege
Stärkung der Veranstalter beim gemeinsamen Frühstück

Infotage Altenpflege
Beratung vor Ort

Infotage Altenpflege
Peter Spannenkrebs und Gelsenkirchens OB Oliver Wittke
(v.l.n.r.) bei der Begrüßung

Infotage Altenpflege
Interessierte Zuhörer bei den Fachvortägen

"Dienstjubiläum" der besonderen Art : die 250. Sendung der Josefswelle ..

Mit Freude und Dankbarkeit blicken die Verantwortlichen im Alten und Pflegeheim St.Josef nunmehr auf 250 Sendungen des beliebten Hausrundfunks "Josefswelle" zurück.

Die Feierstunde
Im Rahmen einer Feierstunde dankten Prokurist Herr Andreas Merten, Pflegedienstleiterinnen Rita Braun und Adelheid Steffen sowie Heimleiter Dieter Merten ihrem ehrenamtlichen Moderator, Herrn Rudolf Stürzenbecher, der die Live Sendung seit nunmehr 5 Jahren moderiert.

Menschen würdig Pflegen - Informationstag ..

Am Samstag, den 10. Juli 2004, findet von 10.00 bis 15.00 Uhr der

5. Informationstag der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Einrichtungen der Altenpflege in Gelsenkirchen

statt. Ort ist das Michaelshaus, Hochstrasse 47 in Gelsenkirchen-Buer-Mitte.

>> Informations-Flyer | pdf-Datei, 229 kb

>> Informations-Flyer | pdf-Datei, 525 kb

Mit einer heiligen Messe am Ostersonntag ..

verabschiedete sich Pfarrer Ulrich Kosch von den BewohnerInnen und MitarbeiterInnen des Alten - und Pflegeheimes.An dieser Stelle gilt noch einmal unser Dank für seine fürsorgliche und seelsorgliche Tätigkeit in unserer Einrichtung seit nunmehr über 10 Jahren. Bei den Gotesdiensten , Festen und Feiern, aber auch in den schwersten Stunden stand uns Pfarrer U.Kosch jederzeit hilfreich zur Seite. Für die neuen Aufgaben in den Pfarrgemeinden Liebfrauen in Altenbochum sowie Fronleichnam in Bochum Laer wünschen wir alles Gute, Glück Zufriedenheit und Gottes Segen.

Pfr. Kosch
Pfarrer Kosch

30.03.2004 - Mit einem Frühlingsfest..

überraschte die Caritas - Gruppe St.Barbara die BewohnerInnen und Bewohner des Alten-und Pflegeheimes St.Josef am 30.März. Mit im Gepäck hatten Sie neben Kaffee und Kuchen : lustige Frühlingslieder mit Klavierbegleitung, einen gespielten Witz und die Kinder des Kinderchores, die mit ihren Liedern für eine gute Stimmung sorgten.

(Beigefügtes Photo zeigt in der Bildmitte Kantorin Annette Herker mit den
Kindern des Chores, am rechten Bildrand: Frau Renate Hütte, Vorsitzende der
Gemeindecaritas St.Barbara)

Frühlingsfest
Frühlingsfest - Bild I

Frühlingsfest
Frühlingsfest - Bild II

24.03.2004 - Fortbildung der Ehrenamtlichen

Mit großem Interesse .. verfolgten über 15 ehrenamtliche Damen des Besuchsdienstes der Caritas die Ausführungen von Dr.Peter Tjardes, Oberarzt der geriatrischen Fachabteilung des Elisabeth-Krankenhauses Erle. Dieses Treffen hatte den thematischen Schwerpunkt "Entstehung von dementiellen Erkrankungen und Umgang mit diesem Personenkreis".

Sehr anschaulich erläuterte Herr Dr.P.Tjardes die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über Diagnostik und Entwicklung und gab wertvolle Hinweise, wie im Alltag der Umgang mit diesem Personenkreis erleichtert werden kann.

Fortbilund der Ehrenamtlichen
Herr Dr. Tjardes veranschaulicht wissenschaftliche Erkentnisse

19.03.2004 - Patronatsfest St. Josef

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Hauskapelle wurde an das Patronatsfest des heiligen Josef gedacht, bei dem wieder viele BewohnerInnen ,Angehörige und Gäste am vergangenen Freitag teilnahmen. Für die musikalische Begleitung sorgten Kantorin Frau Herker und der Flötist, Herr Spiegel, die eine Kostprobe ihres Könnens auch beim anschließenden Empfang in der Cafeteria unter Beweis stellen konnten.

Patronatsfest 2004
Flötist Herr Spiegel "in Aktion"

17.03.2004 - "Ins Reich der Sinne.."

tauchten einige der Angehörigen am Mittwochabend des 17.03.2004 ein. Die MitarbeiterInnen des Sozialen Dienstes der Einrichtung, Christine Mostolta und Katja Knoop erläuterten mit anschaulichen Beispielen die Möglichkeiten der Sinneswahrnehmung im "Snoezelenraum". Gleichzeitig stellten Sie den neu angeschafften mobilen "Snoezelen- Wagen " vor, der ab sofort auch bei bettlägerigen BewohnerInnen eingesetzt werden kann.

Ins Reich der Sinne ..
"Sinneswarnehmung" und Gedankenaustausch im Snoezelenraum

01.03.2004 - Mit einem Segenslied ..

überraschte Oblatenpater Rudi Welscher die BewohnerInnen des Alten - und Pflegeheimes St.Josef und zahlreiche Gemeindemitglieder , die zur Mitfeier der heiligen Messe am Montagmorgen(01.03.2004) in die Kapelle des Hauses gekommen waren. Stimmgewaltig und mit eigener Akkordeonbegleitung gelang es in wenigen Augenblicken, die Anwesenden zum mitsingen des bisher unbekannten Textes zu animieren. Ein gelungenes Beispiel gelebter Gemeindetage in St.Barbara.

Gemeindetage 2004
Das Akkordeon "legt los" ..

20.02.2004 - "Erle Helau" ..

hieß es wieder beim traditionsreichen Karneval der Senioren im Altenheim
St.Josef am Freitag, 20.02.2003. Organisiert vom sozialen Dienst der Einrichtung, erwartete die BewohnerInnen des Hauses wieder ein buntes Programm: Von der Mini und Nachwuchsgarde der Erler Funken , über Sketcheinlagen der MitarbeiterInnen bis zur abschließenden Polonaise war an diesem Nachmittag alles vertreten, was den älteren Damen und Herren gute Laune bescherte.

Karneval 2004
Karneval im Josefsheim - wie immer "ein voller Erfolg"

09.12.2003 - Geistliche Lieder im Advent..

..so betitelt war der Besuch des Kirchenchores St.Barbara im benachbarten Alten-und Pflegeheim St.Josef am Dienstagabend, 09.12.2003.

Und so freuten sich viele BewohnerInnen über das vorgetragene Liedgut und manch einer ließ sich animieren miteinzustimmen: „wir sagen Euch an.."

Stimmgewaltig : der Kirchenchor St. Barbara
Der Kirchenchor St. Barbara "in Aktion"

06.12.2003 - „Nikolaus, komm in unser Haus.."
sangen die BewohnerInnen des Alten und Pflegeheimes St.Josef in Gelsenkirchen Erle am Vorabend des Nikolaustages.

Nikolausfeier 2003
Nikolausfeier im Josefsheim

Und er kam, wie er es schon versprochen hatte, der heilige Bischof Nikolaus und hatte eine Adventsgeschichte und für jeden eine kleine Süßigkeit im Gepäck. Erinnerungen an vergangene Zeiten wurden geweckt und mach einer sagte zu seinem Nachbarn:“Weißt Du noch..“.

Im Anschluß besuchte der Bischof auch noch alle bettlägerigen Bewohner und überbrachte seine Grüße.

10.11.2003 - „Nicht nur bei den Kindern..."
sondern auch bei den älteren Damen und Herren im Altenheim St.Josef in Gelsenkirchen Erle kam der Besuch des heiligen Martin wieder einmal gut an. So ließen es sich die Kinder des benachbarten Kindergartens St.Barbara nicht nehmen, den BewohnerInnen nach der heiligen Messe am Montag,10.11.2003 in der Kapelle des Hauses einen Besuch abzustatten.

Neben dem Martinsspiel mit der Mantelteilung sangen sie zur großen Freude der älteren Menschen die bekannten Martinslieder. Manch einer geriet ins Schwärmen und stimmte gleich mit ein…“

St. Martin 2003
St. Martin

12.10.2003 - "Viel Glück und viel Segen" ..
auf neuen Wegen für das Alten und Pflegeheim St.Josef in Gelsenkirchen Erle, hieß es am Sonntag, 12.10.2003 bei der feierlichen Segnung der neuen Dachetage. Regen Anteil nahmen die Kuratoriumsmitglieder der Elisabeth Stift GmbH als Träger dieser Einrichtung, aber auch Vertreter der Pfarrgemeinde ließen es sich nicht nehmen, die neue Dachetage mit 10 komfortablen Bewohnerplätzen in Augenschein zu nehmen. Geschäftsführer R. Bilon und Heimleiter D.Merten würdigten dabei noch einmal die gute Koordination aller Beteiligter, ausführende Firmen, MitarbeiterInnen und nicht zuletzt die Geduld der BewohnerInnen, die diese Bauphase von einem Jahr mitgetragen hatten. Pfarrer U.Kosch segnete die einzelnen Bewohnerimmer sowie Wohn – und Gemeinschaftsräume der neuen Etage.


"Die Einsegnung"

21.08.2003 - Neuer Heimbeirat tritt zusammen..
Gerade erst hat sich der neue Heimbeirat zu seiner ersten konstituierenden Sitzung getroffen.

Als 1. Vorsitzende ist Frau Irmgard Brettschneider gewählt worden, die Stellvertretung wird von Frau Renate Hütte(Heimfürsprecherin)
wahrgenommen.


Frau Irmgard Brettschneider

 


Frau Maria Weißer

 


Frau Anna Hibbeln


Freu Theodora Terschlüsen


Frau Hütte

19.07.2003 - St. Josef feiert .. den Sommer : „Viel Spaß und Freude..“ hatten nicht nur diese beiden Bewohner (in der Mitte ozialdienstmitarbeiterin Fr.Mostolta) beim diesjährigen Sommerfest des Alten und Pflegeheimes St.Josef in Geslenkirchen Erle. Neben zahlreichen musikalischen Darbietungen gab es bei strahlendem Sonnenschein viel Spaß beim Erbsenzählwettbewerb.

Sommer 2003

Ein großes Kuchenbuffet und Köstlichkeiten vom Grill rundeten das bunte Programm noch ab. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit zur geführten Besichtigung der neu ausgebauten Dachetage.

Mit der Feier der Heilgen Messe am Abend fand das Fest der Begegnung einen würdigen Ausklang.

21.06.2003 - Menschen – würdig – Pflegen
Auch der 2. Aktions-und Informationstag der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Altenhilfeeinrichtungen in Gelsenkirchen war wieder ein voller Erfolg.

Und so nutzten am Samstag, 21.06.2003 wieder ca. 250 Bürgerinnen und Bürger aus Gelsenkirchen die Gelegenheit, sich im Augustinushaus rund um das Thema „Pflege“ Daheim oder in einer Einrichtung zu informieren.

Menschen - würdig - pflegen

Praktische Untersuchungen wie Blutzucker- und Blutdruckmessen, organisiert von einer ortsansässigen Apotheke, Darstellung von Hilfsmitteln wie z.B. Gehhilfen, Aufstehstützen etc. rundeten das Programm ab.

Guten Zuspruch erfuhren auch wieder die beiden Fachvorträge zu den Themen – „Alzheimer - Demenz „und „Schlaganfall“ von den Ärzten Dr.Schläger(St.Hewig Hospital) und Dr.Tjardes (Elisabeth Krankenhaus) . Zahlreiche Zuhörer nutzten die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch.

Menschen - würdig - pflegen

Aufgrund der guten Resonanz plant die Arbeitsgemeinschaft auch im nächsten Jahr weitere Informationsveranstaltungen.

24.05.2003 - Menschen – würdig – Pflegen
unter diesem Titel stand die inzwischen 2. Auflage der von der Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Altenhilfeeinrichtungen in Gelsenkirchen gestalteten Informations – und Aktionstage am 24.05.2003 im Michaelshaus in Buer.

Ca. 150 TeilnehmerInnen nutzten die Gelegenheit, sich umfassend über das Thema Pflege daheim und in stationären Einrichtungen zu informieren.

Daneben gab es noch zahlreiche Möglichkeiten, seine eigene Gesundheit auf den Prüfstand zu stellen: Cholesterin-Blutzucker – und Blutdruckwerte wurden gemessen und weiter konnten auch praktische Bewegungsübungen durch Krankengymnasten getestet werden.

Auf grosses Interesse stießen auch die beiden Fachvorträge von Dr.W.Schläger (St.Hedwig Hospital Resse) zum Thema „Demenz/Alzheimer eine Volkskrankheit? „ sowie Dr.P.G. Tjardes (Elisabeth Krankenhaus Erle) zum Thema: „Schlaganfall – Signale erkennen.“

Diese Veranstaltung wird mit gleichen Inhalten noch einmal am Samstag, 21.06.2003 im Augustinussaal, Gelsenkirchen Stadtmitte, Ahstraße stattfinden.


Kath. Altenheime stellen sich vor


Pressephoto: gut besuchter Infotag


Vortrag Dr.W.Schläger (St.Hedwig Hospital)


Auditorium bei den Vortägen


Transparent vor dem Michaelshaus


Vortrag Dr.P.G. Tjardes (Elisabeth Krankenhaus)

19.03.2003 - Patronatsfest im Josefsheim
Traditionsgemäß am 19.März fand wieder das Patronatsfest für BewohnerInnen, Angehörige und Gäste statt. Nach dem gemeinsamen Gottesdienst in der Hauskapelle ging es dann zum gemütlichen Teil in die Cafeteria des Hauses. Musikalische Beiträge wurden in diesem Jahr durch die Flötengruppe St.Barbara unter der Klavierbegleitung von Organistin Frau Annette Herker beigesteuert.

Patronatsfest im Josefsheim

Patronatsfest im Josefsheim

28.02.2003 - Große Karnevalsfeier mit BewohnerInnen & Gästen

Richtig Rund ging es wieder ... Beim Karneval mit den BewohnerInnen und Gästen des Alten und Pflegeheimes St.Josef am Freitag, 28.03.2003. Mit Schunkelliedern wurde dem Publikum gleich kräftig eingeheizt >>

Karneval 2003

und unter der Ständigen „Beobachtung des Prinzenpaares „Hannelore und Wilhelm“ >>

Karneval 2003

konnte das Programm alsbald beginnen. Gleich zu Beginn gab es schon „hohen „ Besuch vom Kinderprinzenpaar der Stadt Gelsenkirchen sowie den Erler Funken >>

Karneval 2003

die oekumenische Tanzgruppe setzten das Programm mit einem artistischen „Kellnerinnentanz“ fort >>

Karneval 2003

bevor „Conny“ schon mit „pack die Badehose ein….“ die wärmere Jahreszeit herbeisang >>

Karneval 2003

Auch das Stadtprinzenpaar Ingrid und Rüdiger ließ es sich nicht nehmen, mit Ihrem Hofstab bei unserem Karneval in Erle vorbeizuschauen >>

Karneval 2003

Und so hatten wieder einmal BewohnerInnen, Gäste und nicht zuletzt auch die MitarbeiterInnen wieder viel Spaß mit einander. >>

Karneval 2003

17.02.2003 - 25-jähriges Diensjubiläum von Pfarrer U. Kosch

nach zuvor am Sonntag großer Feier in der Pfarrgemeinde, feierte Pfr.U.Kosch am Montag, 17.02.2003 mit den BewohnerInnen des Alten und Pflegeheimes die Heilige Messe in der Hauskapelle.

Im Anschluß gratulierten PDL Sr.Rita Braun, Frau Risse, Frau König und Herr Lork sowie Seelsorgerin Sr.Lioba zu diesem freudigen Ereignis und wünschten für die Zukunft weiterhin viel Kraft, Zuversicht und Freude.


06.01.2003 - Dar un Hogar – Kindern ein Zuhause geben..

unter diesem Motto steht in diesem Jahr die Aktion der Sternsinger in unserem Bistum Essen.

Die Aktion Dreikönigssingen unterstützt mit den gesammelten Spendenmitteln insbesondere Projekte zur Hilfe und Förderung von Straßenkindern in Lateinamerika.

Am Montag, o6.01.2003 besuchten die Sternsinger der benachbarten St.Barbara Gemeinde die BewohnerInnen des Alten und Pflegeheimes St.Josef in Gelsenkirchen Erle. Pfr.U.Kosch, Seelsorgerin Sr.Lioba und Heimleiter D.Merten begrüßten die Sternsinger zum Abschluß der Heiligen Messe in der Kapelle. Anschließend machten sich die Sternsinger unter der Begleitung von Gemeindereferentin R.Aßheuer auf den Weg durch die einzelen Wohnbereiche, um den Gruß und den Segen zu übermitteln.

Die Sternsinger besuchen das Josefsheim

22.12.2002 - Kultur und Brauchtum im Advent..

fortsetzen, hieß auch in diesem Jahr wieder das Motto des Besuches des Erler Männerchores im Alten und Pflegeheim St.Josef, Gelsenkirchen Erle. Unter der Chorleitung von Maria Hartel war auch dieser Besuch

des 30 köpfigen Chores ein voller Erfolg. Und so erfreuten sich die BewohnerInnen und MitarbeiterInnen und Gäste des Hauses wieder an den hervorragend dargebotenen adventlichen Klängen sowohl in allen Wohnbereichen als auch in der angeschlossenen Cafeteria.


10.12.2002 - Lieder zum Advent..
hatte der Kirchenchor St.Barbara im Gepäck, um die BewohnerInnen und Bewohner des Alten-und Pflegeheimes St.Josef in Gelsenkirchen Erle zu erfreuen. Mit der Klavierbegleitung von der Organistin Frau Annette Herker bescherte der Chor einen schönen adventlichen Abend.“

Der Kirchenchor St. Barbara singt Lieder zum Advent

06.12.2002 - Alle Jahre wieder..
kehrt auch der Heilige Bischof Nikolaus am 06.Dezember 2002 im Alten – und Pflegeheim St.Josef Gelsenkirchen – Erle ein, um
BewohnerInnen, Gästen und MitarbeiterInnen eine kleine Freude zu bereiten.

Nach der traditionellen Nikolausfeier mit Klaviermusik und Adventsgeschichten in der vollbesetzten Cafeteria des Hauses, besuchte der Bischof auch alle kranken und bettlägerigen BewohnerInnen.

Nikolausfeier 2002

08.11.2002 - Jung und Alt gehören zusammen..
Besuch der Kindergartenkinder St.Barbara in Alten-und Pflegeheim St.Josef

Mit grossem Hallo empfingen die BewohnerInnen des Alten-und Pflegeheimes die Kinder aus dem benachbarten Kindergarten. Mit bunten selbstgebastelten Laternen und den bekannten Martinsliedern bereiteten sie eine grosse Freude.

St. Martin 2002   St. Martin 2002

Ein liebevoll aufgeführtes Martinsschauspiel mit Mantelteilung weckte noch einmal viele Erinnerungen an die eigene Kinderzeit.

St. Martin 2002


Rückblick auf unser großes Sommerfest am 20. Juli 2002
Einen bebilderten Rückblick auf unser großes Sommerfest erhalten Sie
>> hier

Ein Lob dem Ehrenamt - 150ste Sendung der Josefswelle
Am 17.07.2002 Tag blickten wir mit Freude und Dankbarkeit zurück auf 150 Sendungen der“ Josefswelle“ (Hauseigner Rundfunk im Alten – und Pflegeheim
St.Josef). Im Rahmen einer Feierstunde dankten Herr R.Bilon (Geschäfts-
führer der Elisabeth Stift GmbH) und Herr D.Merten(Heimleiter Altenheim
St.Josef) Herrn Rudolf Stürzenbecher für 3 Jahre ehrenamtliche Moderation
der wöchentlichen LIVE – Sendung und gratulierten zu diesem freudigen Ereignis.

Bei diesem Wunschkonzert haben die BewohnerInnen der Einrichtung die Möglichkeit, aus einem Repertoire von Musiktiteln ihre Wunschtitel
auszuwählen. Ausserdem können auch noch persönliche Grüsse übermittelt werden.

150ste Sendung der Josefswelle
Frau K.Knoop – Sozialer Dienst, Herr R.Bilon - Geschäftsleitung Elisabeth Stift GmbH, Herrn R.Stürzenbecher, Sr.Rita Braun – Pflegedienstleitung

100 Jahre Elisabeth-Stift
Am 23. Mai 2002 wurde die Elisabeth-Stift GmbH 100 Jahre alt. Eine
bebilderte Nachbetrachtung erhalten Sie hier >> hier

"Gelsen-Schau - wir sind dabei"
Mit der Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Stationären Altenhilfeeinrichtungen in Gelsenkirchen präsentiert sich in diesem Jahr auch unsere Einrichtung in der „Arena auf Schalke

In der Zeit vom 18.05.-26.05.2002 können Sie uns in Halle 5 Stand Nr.507 besuchen. Neben der Präsentation der Einrichtungen werden auch interessante Elemente der „Snoezelenarbeit“ zum Mitmachen angeboten.

>> Bilder von der Gelsen-Schau

November 2002 - Ein ungewöhnliches Projekt..

wurde im November 2002 im Alten-und Pflegeheim St.Josef in Gelsenkirchen Erle erfolgreich abgeschlossen.

Seit dem Frühjahr gab es dort den sog.“ Hunde - Besuchsdienst,“ den Frau C.Grote im Rahmen ihrer Ausbildung zur Pflegedienstleitung initiiert und begleitet hat. Die Erfahrungen in diesem halben Jahr haben gezeigt, dass die blosse Anwesenheit der Yorkshire-Terrier Hündin „Luna“ bei vielen älteren BewohnerInnen der Einrichtung mit grosser Freude aufgenommen worden ist. In dieser Zeit besuchten Frau Grote zusammen mit Frau S.Uthoff an zwei Nachmittagen in der Woche die BewohnerInnen des Alten und Pflegeheimes.

Pflegedienstleiterin Sr.R.Braun und Wohnbereichsleiterin Sr.H.Risse bedankten sich für dieses gelungene Projekt mit einem Blumenstrauss.

Ein ungewöhnliches Projekt
v.l. n.r. : Pflegedienstleutng Sr.R.Braun, Frau C.Grote, Bewohnerin Frau Filipiak,
Frau S.Uthoff, Wohnbereichsleiterin Sr.H.Risse.

02.09.2002 - Der Abschied war nicht leicht..
Als Pfr. M. Imbria am Schluss der Heiligen Messe bekanntgab, dass er zukünftig eine neue Aufgabe in der Pfarrei St.Josef in Sprockhövel
übernehmen wird. Und so verabschiedete er sich noch einmal persönlich von allen GottesdienstbesucherInnen in der Kapelle. Seelsorgerin Sr. Lioba,
Pflegedienstleiterin Sr. Rita Braun und Heimleiter Dieter Merten dankten Pfr. Imbria noch einmal für die gemeinsame Zeit, in der er immer ein gern
gesehener Gast im Haus gewesen ist und wünschten für die neue Aufgabe viel Kraft und Zuversicht.

Verabschiedung
Pfr. M. Imbria

14.05.2002 - Besuch des Kirchenchors St. Barbara
Am Dienstagabend, 14.05.02 überraschte der Kirchenchor St.Barbara
die BewohnerInnen unseres Alten und Pflegeheimes mit einem Besuch.
Eine gute Dreiviertelstunde sangen sie lieder zum Frühling und erfreuten
so das Herz vieler BewohnerInnen.

Wir sagen : Ein herzliches Dankeschön für diesen lieben Besuch!

Der Kirchenchor St. Barbara
Der Kirchenchor St. Barbara

Bürgerfrühstück mit dem OB im Stadtteil Gelsenkirchen-Erle
Im Zuge der einzelnen Bürgergespräche in den Stadtteilen ,besuchte Oberbürgermeister Oliver Wittke
auch das Alten – und Pflegeheim St.Josef in Erle. Gemeinsam mit versch. Mandatsträgern der CDU, der Geschäftsleitung der Elisabeth Stift GmbH sowie interessierten Erler Bürgern diskutierte er über die Arbeitsmarktsituation, Wohnumfeldverbesserung und weitere aktuelle Anliegen im Stadtteil. Im Verlauf des Tages standen noch weitere Besuche auf dem Programm: Elisabeth Krankenhaus, Ev. Bildungshaus, Kaufmannschaft Crangerstraße uv.a.m.

OB Oliver Wittke im Josefsheim
Bild von o.g. Veranstaltung aus dem Josefsheim

Gottesdienste LIVE am TV
Ab Samstag, 06.04.2002 können alle BewohnerInnen unserer Einrichtung
sämtliche Gottesdienste in der St. Barbara-Kirche am Fernsehschirm LIVE
mitverfolgen. Mittels einer Videocamera, die auf der Orgelempore fest
installiert ist, und die mit drahtloser Funkübertragung in unsere Satelliten-
anlage eingespeist wird, wurde diese Qualitätsverbesserung möglich.

Gottesdienst LIVE
Gottesdienste LIVE im Fernsehen

Patronatsfest St. Josef am 19.03.2002
Am Dienstag, 19.03.2002 fand unser grosses Patronatsfest statt.
Bilder vom Auftritt des Gospelchors St. Barbara sowie eine Nachbetrachtung
erhalten Sie >> hier

Buntes Frühlingsfest am 18.03.2002
Am 18.03.2002 fand in unserer Einrichtung das Frühlingsfest statt. Bilder
und Bericht finden Sie >> hier

Karneval im Josefsheim
Zur Karnevalszeit wurde auch im Josefsheim kräftig gefeiert. Eine bebilderte
Rückschau erhalten Sie >> hier

Imagekampagne Altenpflege
Informationen zu dieser Kampagne erhalten Sie >> hier

Advents- und Weihnachtskonzert am 18.12.2001
Am 18. Dezember 2001 besuchte uns der Kirchenchor St. Barbara mit einem
Advents- und Weihnachtskonzert. Mit musikalischer Begleitung am Klavier
(Frau Herker) bescherte der Chor den BewohnerInnen und MitarbeiterInnen
unseres Hauses einen schönen Abend.

Advents- und Weihnachtskonzert
Der Kirchenchor St. Barbara

Advents- und Weihnachtskonzert
Der Erler Männerchor

Nikolausfeier am 05.12.2001
Am 05.12.2001 fand die alljährliche Nikolausfeier für unsere Bewohner statt.
Eine bebilderte Rückschau finden Sie >> hier

Martinsschauspiel in unserer Kapelle
Traditionsgemäß kamen am Montag, 12.11.2001 wieder die Kinder des
benachbarten St. Barbara-Kindergartens zu Besuch und bereiteten den
BewohnerInnen unseres Hauses eine große Freude. Nach dem Gottesdienst
sangen sie einige Martinslieder und führten in der Kapelle ein kurzes
Martinsschauspiel auf.

Martinsschauspiel
Martinsschauspiel in der Kapelle

Unser Herbst- und Erntedankfest 2001
Am 27.09.2001 fand in unserer Einrichtung unser jährliches Herbst- und
Erntedankfest statt. Eine bebilderte Rückschau finden Sie >> hier

Rückblick 05.09.2001 / 19.09.2001 "Menschen würdig pflegen"
Aktions- und Informationstage der Arbeitsgemeinschaft der katholischen
stationären Altenhilfeeinrichtungen in Gelsenkirchen.

>> Bebilderter Rückblick
>> Informations-Flugblatt zur Ansicht

Rückblick auf unser Sommerfest 2001
Am 26. August fand unser grosses Sommerfest 2001 statt. Einen
bebilderten Rückblick erhalten Sie >> hier

Forum: Aktuelle Termine und Veranstaltungen
Aktuelle Termine und Veranstaltungen des Bildungswerkes der Katholiken
in Gelsenkirchen, Buer und Horst erfahren Sie >> hier

16.05.2001 | 100'ste Sendung der Josefswelle
Am Mittwoch, 16.05.2001 konnten wir im Rahmen einer Feierstunde Herrn
Rudolf Stürzenbrecher zur 100'sten Sendung der 'Josefswelle' gratulieren
und ihm für seine nunmehr zweijährige ehrenamtliche Tätigkeit danken.

Das Hausradio mit der Livesendung, die jeden Mittwoch von 10.00 Uhr bis
11.30 Uhr in die Zimmer und Aufenthaltsräume übertragen wird, erfreut
weiterhin viele unserer BewohnerInnen und MitarbeiterInnen.

16.05.2001 | Erlös des Osterbasars
Der Erlös des diesjährigen Osterbasars in Rekordhöhe von 1000,- DM
konnte am 16.05.2001 an den Pfarrer Ulrich Kosch der St. Barbara Gemeinde
übergeben werden.

Heimleiter Dieter Merten überreichte einen Scheck in o.g. Höhe, der nun zu
dem Projekt Kerala [Indien] überwiesen wird.

Eine Rückschau auf den Osterbasar finden Sie >> hier.

26.08.2001 | Grosses Sommerfest im Alten- und Pflegeheim St. Josef
Am 26.08.2001 findet wieder das alljährliche beliebte Sommerfest im und
am Alten- und Pflegeheim St. Josef statt. Weitere Informationen hierzu
folgen in Kürze.

23.02.2001 | Karneval für Bewohner und Gäste
Jubel, Trubel, Heiterkeit herrschte in allen Säälen bei unserer Karnevalsfeier.
Die Bilder unserer Feier finden sich >> hier.

>> nach oben
>> zurück zu Aktuelles und Veranstaltungen
>> Zur Startseite

(c) 2000-2009 Alten- und Pflegeheim St. Josef, St.-Barbara-Str. 5, 45891 Gelsenkirchen